Logo money-net.ch

SIG Combi Grp N

(10.36 | +0.02 | +0.19% | 24.05.2019)

Courtagenrechner

Berechnen

Aktuelle Daten

Vortag 10.34   Datum 23.05.2019
Eröffnung 10.36   Zeit 09:00:09
Letzter 10.36   Zeit 17:30:51
Vol. Letzter 696   Volumen 254'713
+/- +0.02   +/-% +0.19%
Geld 10.30   Brief 10.68
Geld Vol 487   Brief Vol 2'500
Hoch 10.50   Tief 10.32
Bezahlte Kurse ›

Fundamentale Daten

Dividende 0.35
Dividende ex Datum 23.04.2019
Zahlbar Datum 25.04.2019
Rendite 3.38%
Nominalwert 0.01
Anzahl Aktien 320'053'240
Marktkapital in Mio. 3'315.75
Umsatz Vormonat 50'480'255

Aktuelle News

  • 07.05.2019 SIG Combibloc verdient im ersten Quartal deutlich...

    SIG Combibloc verdient im ersten Quartal deutlich mehr

    07.05.2019| 08:10:00

    Neuhausen (awp) - Der Industriekonzern SIG Combibloc hat im ersten Quartal 2019 den Umsatz gesteigert und deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Der bisherige Ausblick auf das Gesamtjahr wird bestätigt.

    Es war das erste Startquartal eines Geschäftsjahres seit der Rückkehr an die Schweizer Börse im vergangenen September. Konkret legte der Kernumsatz, also ohne die Verkäufe von beschichtetem Karton an das Joint-Venture im Mittleren Osten, 7,3 Prozent auf 359,7 Millionen Euro zu. Währungsbereinigt belief sich das Plus auf 5,4 Prozent, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte.

    Gewachsen ist SIG Combibloc in allen Regionen. Am stärksten legte der Umsatz mit einer Steigerung von rund 16 Prozent respektiv mit 11 Prozent zu konstanten Wechselkursen in der Region Asien/Pazifik zu. Dort habe nach einem starken Vorjahr die Wachstumsdynamik aufgrund anhaltend guter Nachfrage nach Milchprodukten aufrechterhalten werden können, hiess es.

    Umsatz im ersten Quartal am schwächsten

    Das operative Ergebnis (EBITDA) stieg auf bereinigter Basis indes lediglich um 0,6 Prozent auf 85,9 Millionen Euro. Der ausgewiesene EBITDA nahm um 20 Prozent auf 88,3 Millionen zu. Gemäss dem Unternehmen sind die bereinigten Zahlen für die effektive Ertragskraft aussagekräftiger als die ausgewiesenen Werte, die durch Abschreibungseffekte durch die Übernahme von SIG durch Onex im Jahr 2015 belastet werden.

    Die EBITDA-Marge verringerte sich auf 23,6 Prozent von 24,7 Prozent. Dieser Rückgang sei hauptsächlich auf die tiefere Dividende aus dem Joint Venture im Mittleren Osten zurückzuführen, schrieb die Gesellschaft weiter. Ausserdem machte sie darauf aufmerksam, dass das erste Quartal jeweils die umsatzschwächste Periode des Jahres ist, und die EBITDA-Marge unter dem Durchschnitt für das gesamte Geschäftsjahr liegt.

    Unter dem Strich verblieb ein bereinigter Gewinn von 29,1 Millionen Euro nach 4,0 Millionen im Vorjahr. Die Verbesserung ist gemäss Mitteilung die Folge des niedrigeren Finanzierungsaufwands nach der Reduktion und der Refinanzierung der Schulden im Zuge des Börsengangs. Der ausgewiesene Gewinn belief sich indes auf 4,7 Millionen nach einem Verlust von 32,1 Millionen im Vorjahr.

    Mit den vorgelegten Zahl hat SIG auf Stufe Umsatz die Erwartungen der Analysten von UBS und Kepler Cheuvreux übertroffen. Auf Stufe EBITDA lagen sie im Rahmen der Prognosen. Die Experten hatten mit einem Kernumsatz von 348 Millionen respektive 346 Millionen sowie einem bereinigten EBITDA von 87 Millionen beziehungsweise 83,5 Millionen gerechnet.

    Guidance bestätigt

    Den bisherigen Ausblick für das Gesamtjahr 2019 bestätigt die Gesellschaft. Danach wird weiterhin ein Wachstum des Kernumsatzes auf währungsbereinigter Basis von 4 bis 6 Prozent sowie eine EBITDA-Marge im Bereich von 27 bis 28 Prozent angestrebt.

    Die SIG-Aktien waren vor dem neuerlichen Börsengang im September letztmals rund elf Jahre davor an der SIX Swiss Exchange gehandelt worden, ehe der Neuseeländer Graeme Hart die Gruppe aufkaufte und sie von der Börse nahm. Im November 2014 wurde die kanadische Investmentgesellschaft Onex neuer Besitzer. Die Kanadier sind mit einer Beteiligung von über 50 Prozent weiterhin grösster Einzelaktionär.

    sig/ys

    Drucken
  • 26.02.2019 SIG Combibloc erzielt 2018 solides Wachstum und z...

    SIG Combibloc erzielt 2018 solides Wachstum und zahlt Dividende

    26.02.2019| 08:57:00

    Neuhausen (awp) - Der Industriekonzern SIG Combibloc ist im Geschäftsjahr 2018 solide gewachsen, wobei sich das Wachstumstempo im vierten Quartal leicht abgeschwächt hat. Als Dividende soll gut die Hälfte des Gewinns je Aktie ausgeschüttet werden.

    SIG Combibloc präsentiert erstmals seit der Rückkehr an die Schweizer Börse im vergangenen Septembers Jahreszahlen. Konkret legte der Kernumsatz um 3,4 Prozent auf 1,64 Milliarden Euro zu, wobei sich das Plus ohne den Einfluss der Wechselkurse gar auf 6,4 Prozent belaufen hätte.

    Wachstumstempo geht im Schlussquartal etwas zurück

    Das Wachstumstempo hat sich damit gegenüber dem Wert nach neun Monaten im Schlussquartal etwas verlangsamt, denn nach neun Monaten lag das Wachstum ohne die Währungseinflüsse noch bei 7 Prozent.

    Das Unternehmen zeigt sich dennoch zufrieden. "Wir haben unsere Wachstumsstrategie fortgesetzt und den Kernumsatz leicht über unserem Zielkorridor von 4 bis 6 Prozent gesteigert", wird CEO Rolf Stangl in der Mitteilung zitiert. Gewachsen ist SIG Combibloc in allen Regionen ausser dem Nahen Osten, mit einem besonders hohen Plus von 18 Prozent in der Region Asien/Pazifik.

    Das operative Ergebnis (EBITDA) legte auf bereinigter Basis um 1 Prozent auf 462 Millionen Euro zu und die entsprechende Marge minim auf 27,5 Prozent. Positiv schlugen der höhere Umsatz, die verbesserte Effizienz sowie niedrigere Vermarktungskosten zu Buche. Gebremst haben dagegen vor allem negative Währungseinflüsse durch den brasilianischen Real sowie höhere Rohstoffkosten.

    Etwas mehr als die Hälfte des Gewinns wird ausgeschüttet

    Unter dem Strich verblieb ein Reingewinn von 149 Millionen Euro. Als Dividende sollen 35 Rappen je Aktie aus Kapitaleinlagereserven bezahlt werden, das ist etwas mehr als die Hälfte des Gewinns je Aktie.

    Für das Gesamtjahr 2019 wird ein Wachstum des Kernumsatzes auf währungsbereinigter Basis von 4 bis 6 Prozent angestrebt sowie eine EBITDA-Marge im Bereich von 27 bis 28 Prozent. Gleichzeitig werden die Mittelfristziele bestätigt, nämlich ein Umsatzwachstum im genannten Bereich sowie eine EBITDA-Marge von rund 29 Prozent.

    Das Unternehmen geht weiter davon aus, im laufenden Geschäftsjahr einen "substantiellen" freien Cashflow zu erwirtschaften. Für 2019 und die folgenden Jahre soll ausserdem eine Ausschüttungsquote für die Dividende von 50 bis 60 Prozent des bereinigten Nettoergebnisses gelten, dies bei gleichzeitiger Reduktion der Nettoverschuldungsquote auf gegen 2,0x.

    Wechselhafte Jahre

    Die SIG-Aktien waren vor dem neuerlichen Börsengang im September letztmals rund elf Jahre davor an der SIX Swiss Exchange gehandelt worden, ehe der schwerreiche Neuseeländer Graeme Hart die Gruppe aufkaufte und sie von der Börse nahm. Im November 2014 wechselte SIG dann den Besitzer erneut. Die kanadische Investmentgesellschaft Onex schlug für 3,8 Milliarden Euro zu. Die Kanadier sind mit einer Beteiligung von über 50 Prozent weiterhin grösster Einzelaktionär.

    cf/uh

    Drucken
  • 14.11.2018 SIG Combibloc: S&P erhöht Rating nach Börsengang ...

    SIG Combibloc: S&P erhöht Rating nach Börsengang auf "BB+"

    14.11.2018| 10:55:00

    Zürich (awp) - Die Agentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit des Börsenrückkehrers SIG Combibloc für die langfristigen Verpflichtungen auf "BB+" von "B+" erhöht mit einem Ausblick "stabil". Entsprechend wird der Status "CreditWatch positive" wieder rückgängig gemacht, teilte das Institut am Mittwoch mit.

    Der Hersteller von Kartonpackungen habe den Erlös des Börsengangs im September zur Schuldenreduktion verwendet, was eine Verbesserung der Kreditkennzahlen nach sich ziehe, begründet S&P den Schritt. Weitere Verbesserungen in den nächsten Jahren werden erwartet.

    ra/kw

    Drucken
  • 30.10.2018 SIG Combibloc nach 9 Monaten mit höherem Kernumsa...

    SIG Combibloc nach 9 Monaten mit höherem Kernumsatz - Verschuldung gesenkt

    30.10.2018| 09:30:17

    Neuhausen (awp) - SIG Combibloc ist es in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 gelungen, den Kernumsatz zu steigern. Dabei fiel das Resultat währungsbereinigt etwas besser aus als zu effektiven Wechselkursen. Der Getränkekartonhersteller war erst im September dieses Jahres an die Schweizer Börse SIX zurückgekehrt.

    Konkret legte der Kernumsatz in den ersten neun Monaten 2018 um 4 Prozent auf 1,15 Milliarden Euro zu. Zu konstanten Wechselkursen betrug das Wachstum 7 Prozent. Der Kernumsatz umfasst das mit externen Kunden gemachte Geschäft und enthält weder die Verkäufe von beschichtetem Karton an das Joint-Venture im Mittleren Osten, noch Verkäufe von Verpackungskarton an Dritte.

    Betrachtet man nur das dritte Quartal, so fiel das Wachstum des Kenrumsatzes mit einem bzw. vier Prozent etwas tiefer aus. Die Differenz zwischen tatsächlichem und dem währungsbereinigtem Anstieg war primär auf die Abwertung des brasilianischen Real gegenüber dem Euro zurückzuführen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

    Breit abgestützt

    Insgesamt gelte, dass das Wachstum breit abgestützt war. Besonders hoch ausgefallen sei es jedoch in der Region Asien-Pazifik. Vor allem in China sei es gelungen, von Markttrends wie Urbanisierung und Convenience zu profitieren. Weiter beobachte man dort eine starke Nachfrage nach Produkten mit "stückigen" Inhaltsstoffen (wie Cerealien und Fruchtstücken).

    Das operative Ergebnis EBITDA legte in den ersten neun Monaten bereinigt um 5 Prozent auf 311 Millionen Euro zu. Die entsprechende Marge lag in den ersten neun Monaten bereinigt bei 26 Prozent nach 25 Prozent in der Vorjahresperiode. Das Umsatzwachstum habe die höheren Rohstoffkosten und die negativen Währungseinflüsse wettgemacht, hiess es dazu im Communiqué.

    Im dritten Quartal resultierte beim bereinigten EBITDA allerdings ein Minus von 8 Prozent auf 113 Millionen. Somit lag die entsprechende Marge noch bei 28 Prozent nach 30 Prozent im dritten Quartal 2017.

    Unter dem Strich erzielte das Unternehmen nach neun Monaten ein bereinigtes Nettoergebnis von 76 Millionen Euro. Pro Forma - also unter Berücksichtigung des zugeflossenen IPO-Erlöses - betrug der Wert 140 Millionen. Im dritten Quartal erzielte SIG Combibloc mit 27 Millionen derweil ein im Vergleich zum Vorjahr um 5 Prozent tieferes bereinigtes Nettoergebnis.

    Schuldentilgung

    SIG Combibloc war mit dem Börsengang vom 28. September dieses Jahres bereits die zehnte Firma, die 2018 den Schritt aufs Schweizer Börsenparkett wagte. Der Erlös aus dem Verkauf der neuen Aktien im Rahmen des Angebots wurde zur Schuldentilgung verwendet. Entsprechend betrug der Nettoverschuldungsgrad per Ende September auf Pro-forma-Basis noch das 3,2-fache des bereinigten EBITDA, gegenüber dem 5,4-fachen vor dem IPO.

    Das Unternehmen plant, den Verschuldungsgrad mittelfristig auf das zweifache des EBITDA zu reduzieren und strebt eine Dividendenausschüttung in Höhe von 50 bis 60 Prozent des bereinigten Nettoergebnisses an.

    Im Bezug auf das Gesamtjahr hält die Gruppe an ihrer bisherigen Prognose fest. So wird ein währungsbereinigtes Kernumsatzwachstum von 4 bis 6 Prozent erwartet. Die bereinigte EBITDA-Marge soll mindestens 28 Prozent betragen.

    Firma war bereits früher an der Börse

    Beim IPO der Schaffhauser im September hatte es sich korrekterweise um eine Rückkehr an die Börse gehandelt. Die Papiere der Firma waren nämlich zuletzt vor rund elf Jahren an der Schweizer Börse gehandelt worden, ehe der schwerreiche Neuseeländer Graeme Hart die Gruppe aufkaufte und sie von der Börse nahm.

    Im November 2014 wechselte SIG den Besitzer erneut, die kanadische Investmentgesellschaft Onex schlug für 3,8 Milliarden Euro zu. Onex ist mit einer Beteiligung von über 50 Prozent auch nach dem Börsengang grösster Einzelaktionär.

    kw/uh

    Drucken
Ältere News ›

Stammdaten

Branche/Sektor Finanz-, Beteiligungs- & andere diversif. Ges.
Währung Schweizer Franken
Typ Aktien/Units mit Aktie/PS
Börse SIX SX
Börse URL www.six-swiss-exchange.com
Symbol SIGN
Valor 43537795
ISIN CH0435377954

Performance

  +/- +/-%
Perf. 1W   -4.79%
Perf. laufende Woche -0.50 -4.60%
Perf. 1M +0.35 +3.50%
Perf. 3M -0.12 -1.15%
Perf. laufendes Jahr -0.12 -1.15%
Perf. 52W   ---

Bezahlte Kurse

  • Go
Some text
Zeit Preis Volumen
11:16:01 10.48 286
11:14:43 10.50 110
11:14:43 10.50 8
11:14:43 10.50 379
11:09:49 10.50 303
11:09:49 10.50 235
11:05:13 10.48 277
11:05:13 10.48 53
11:04:59 10.50 20
11:04:59 10.50 594

Corporate action

Company Generalversammlung (11.04.2019)
Instrument Barausschüttung (27.02.2019)

Handelsplätze

Börse Letzter +/-% Volumen Datum/Zeit
SwissAtMid 10.37 -0.77% 11'918 24.05.2019
Deut.Boerse 9.27 -1.07% --- 24.05.2019
TRADEcho 10.3693 -0.41% --- 24.05.2019

Derivate SIX Structured Products

Hoch/Tief Historisch

Vortageshoch 10.58 (23.05.2019)
Vortagestief 10.30 (23.05.2019)
Hoch 1W 10.92 (20.05.2019)
Tief 1W 10.30 (23.05.2019)
Hoch 1M 11.08 (07.05.2019)
Tief 1M 9.85 (02.05.2019)
Hoch 3M 11.14 (21.03.2019)
Tief 3M 9.85 (02.05.2019)
Hoch 1J --- (---)
Tief 1J --- (---)


Datenquelle:  SIX Financial Information AG