Logo money-net.ch

American Express Rg

(99.83 | --- | --- | 22.01.2019)

Courtagenrechner

Berechnen

Aktuelle Daten

Vortag 99.83   Datum 22.01.2019
Eröffnung ---   Zeit ---
Letzter ---   Zeit ---
Vol. Letzter ---   Volumen ---
+/- ---   +/-% ---
Geld ---   Brief ---
Geld Vol ---   Brief Vol ---
Hoch ---   Tief ---
Bezahlte Kurse ›

Fundamentale Daten

Dividende 0.39
Dividende ex Datum 03.01.2019
Rendite 1.48%
Nominalwert 0.2
Anzahl Aktien 854'261'803
Marktkapital in Mio. ---
Umsatz Vormonat 1'735'579'347

Aktuelle News

  • 18.01.2019 American Express enttäuscht Anleger trotz starker...

    American Express enttäuscht Anleger trotz starker Geschäftszuwächse

    18.01.2019| 06:30:46

    NEW YORK (awp international) - Dank ausgabefreudiger Kreditkartenkunden hat American Express zum Jahresende gute Geschäfte gemacht - Anleger reagierten aber dennoch unzufrieden. Im vierten Quartal legten die Erlöse im Jahresvergleich um acht Prozent auf 10,5 Milliarden Dollar zu, wie der Finanzkonzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Unter dem Strich ergab sich ein Gewinn von 2,0 Milliarden Dollar (1,8 Mrd Euro). Im Vorjahr hatte ein negativer Bilanzeffekt wegen der US-Steuerreform einen hohen Verlust verursacht.

    An der Wall Street war mit noch stärkeren Zahlen gerechnet worden - die Aktie geriet nachbörslich zunächst mit rund drei Prozent ins Minus. American Express profitiert wie die Rivalen Visa und Mastercard insbesondere von der boomenden US-Konjunktur, die für hohe Konsumfreude bei Verbrauchern und somit für steigende Einnahmen durch Kreditkartengebühren sorgt. Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr steigerte American Express die Erlöse um neun Prozent auf 40,3 Milliarden Dollar und machte einen Gewinn von 6,9 Milliarden./hbr/DP/he

    Drucken
  • 19.10.2018 Paypal steigert Gewinn und Erlöse deutlich

    Paypal steigert Gewinn und Erlöse deutlich

    19.10.2018| 05:33:42

    SAN JOSE (awp international) - Der im Zuge der boomenden US-Wirtschaft florierende Internethandel hat dem Bezahldienst Paypal im Sommer gute Geschäfte beschert. Im dritten Quartal stieg der Gewinn im Jahresvergleich um 24 Prozent auf 694 Millionen Dollar (606 Mio Euro), wie die einstige Ebay -Tochter am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse nahmen um 14 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar zu.

    Das insgesamt über Paypals Dienste abgewickelte Zahlungsvolumen kletterte um 24 Prozent auf 143 Milliarden Dollar. "Paypal hatte ein weiteres exzellentes Quartal", freute sich Vorstandschef Dan Schulman und verwies zudem auf neue Partnerschaften mit Walmart und American Express . Bei Anlegern kamen die Zahlen ebenfalls gut an - die Aktie stieg nachbörslich zunächst um über 2,5 Prozent./hbr/DP/he

    Drucken
  • 18.10.2018 American Express steigert Quartalsgewinn um 22 Pr...

    American Express steigert Quartalsgewinn um 22 Prozent

    18.10.2018| 21:33:06

    NEW YORK (awp international) - Der Kreditkarten-Riese American Express verdient dank brummender US-Wirtschaft, ausgabefreudiger Kunden und niedrigerer Steuern weiter glänzend. Im dritten Quartal stieg der Nettogewinn im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro), wie der Finanzkonzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss in New York mitteilte. Die Erlöse wuchsen um neun Prozent auf gut zehn Milliarden Dollar. Die Ergebnisse fielen besser aus als erwartet. Die Aktie legte nachbörslich zunächst um rund ein Prozent zu.

    Wie den Konkurrenten Visa und Mastercard spielt American Express die boomende US-Konjunktur in die Karten, die die Konsumfreude der Verbraucher steigen lässt. Denn je mehr mit Kreditkarten eingekauft wird, desto mehr verdienen die Unternehmen an Transaktionsgebühren. Zudem machen sich die Steuersenkungen der Regierung von US-Präsident Donald Trump weiterhin positiv bemerkbar. Bei American Express sank die effektive Steuerquote im abgelaufenen Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert von 26 auf 22 Prozent./hbr/DP/he

    Drucken
  • 26.07.2018 Mastercard mit Gewinnsprung - US-Wirtschaftsboom ...

    Mastercard mit Gewinnsprung - US-Wirtschaftsboom treibt Einnahmen

    26.07.2018| 14:19:40

    PURCHASE (awp international) - Der US-Kreditkarten-Riese Mastercard hat den Gewinn im Frühjahr dank geringerer Steuern und grosser Kauflaune seiner Kunden kräftig gesteigert. Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum legte der Überschuss im zweiten Quartal um knapp ein Drittel auf 1,6 Milliarden US-Dollar (1,4 Mrd Euro) zu, wie der Visa-Konkurrent am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz wuchs um 20 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar. Damit wurden die Erwartungen der Analysten klar übertroffen.

    Neben den insbesondere im Zuge des US-Wirtschaftsbooms florierenden Konsumausgaben, die die Gebühren für Kartenzahlungen sprudeln lassen, profitierte Mastercard auch stark von den Steuersenkungen der Trump-Regierung. Die effektive Steuerquote sank im Jahresvergleich von 28 auf 18 Prozent.

    Am Mittwoch hatte bereits Mastercards Erzrivale Visa kräftige Geschäftszuwächse vermeldet. Hier stieg der Überschuss im Geschäftsquartal bis Ende Juni um 13 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar, während die Erlöse um 15 Prozent auf 5,2 Milliarden kletterten. American Express , der dritte im Bunde der weltweit führenden Kreditkartenanbieter, steigerte den Gewinn im Berichtszeitraum um 21 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar./hbr/DP/jha/

    Drucken
  • 25.07.2018 Visa steigert Gewinn und Erlöse kräftig

    Visa steigert Gewinn und Erlöse kräftig

    25.07.2018| 21:34:21

    FOSTER CITY (awp international) - Der Kreditkarten-Riese Visa hat im Frühjahr dank des US-Wirtschaftsbooms und hoher Ausgabefreude seiner Kunden deutlich besser verdient. Im Geschäftsquartal bis Ende Juni kletterte der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 13 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar (2,0 Mrd Euro), wie der Mastercard -Konkurrent am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Die Erlöse wuchsen um 15 Prozent auf 5,2 Milliarden Dollar. Die Quartalszahlen übertrafen die Erwartungen der Analysten, dennoch reagierten Anleger verhalten. Die Aktie geriet nachbörslich zunächst leicht ins Minus. Visa verdient wie die Rivalen American Express und Mastercard an Gebühren für Kartenzahlungen und profitiert somit, wenn der Konsum brummt./hbr/DP/he

    Drucken
  • 19.07.2018 Kreditkarten-Riese American Express mit weiterem ...

    Kreditkarten-Riese American Express mit weiterem Gewinnsprung

    19.07.2018| 05:35:54

    NEW YORK (awp international) - Konsumfreudige Kunden und niedrigere Steuern haben den Gewinn des Kreditkartenanbieters American Express im Frühjahr erneut kräftig steigen lassen. Im zweiten Quartal kletterte der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 21 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,4 Mrd Euro), wie der Visa-Rivale am Mittwoch nach US-Börsenschluss in New York mitteilte.

    Die Erlöse wuchsen um neun Prozent auf zehn Milliarden Dollar. Trotz der deutlichen Geschäftszuwächse fiel die erste Reaktion der Anleger enttäuscht aus - der Aktienkurs sank nachbörslich zunächst um fast vier Prozent. Der Gewinn lag zwar leicht über den Prognosen der Analysten, beim Umsatz hatte die Wall Street aber mehr erwartet.

    American Express profitiert durch Kreditkartengebühren wie die Konkurrenten Visa und Mastercard insbesondere von der boomenden US-Konjunktur, die die Ausgabefreude der Verbraucher ankurbelt. Zudem sorgen die Steuersenkungen der Trump-Regierung für Rückenwind - die effektive Steuerquote sank im Jahresvergleich von 32 auf 20 Prozent./hbr/DP/he

    Drucken
  • 02.05.2018 Mastercard profitiert von Reiselust der Verbraucher

    Mastercard profitiert von Reiselust der Verbraucher

    02.05.2018| 14:59:29

    PURCHASE (awp international) - Ausgabefreudige Verbraucher in Shopping- und Reiselaune haben dem Kreditkartenanbieter Mastercard im ersten Quartal auf die Sprünge geholfen. Der Nettogewinn kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 38 Prozent auf 1,5 Milliarden US-Dollar nach oben, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Einen Anteil daran hatte auch eine niedrigere Steuerbelastung. Je Aktie verdiente der Visa-Konkurrent 1,41 Dollar und damit mehr als von Analysten erwartet.

    Die Erlöse nahmen im ersten Quartal um 31 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar zu. Der schwache Dollar spielte Mastercard dabei in die Hände. "Wir hatten einen sehr starken Start in das neue Jahr", sagte Firmenchef Ajay Banga. Zugleich kündigte er an, auch weiterhin in Sicherheit und Digitalisierung zu investieren, um einfache und sichere Transaktionen zu ermöglichen.

    Mastercard ist neben Visa und American Express einer der führenden Kreditkartenanbieter. Der Konzern verdient an Transaktionsgebühren und profitiert so von ausgabefreudigen Kunden./she/stw/he

    Drucken
  • 19.04.2018 American Express steigert Quartalsgewinn kräftig

    American Express steigert Quartalsgewinn kräftig

    19.04.2018| 05:34:35

    NEW YORK (awp international) - Ausgabefreudige Kreditkartenkunden und geringere Steuern haben American Express zu Jahresbeginn einen kräftigen Gewinnsprung beschert. Im ersten Quartal legte der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 31 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,3 Mrd Euro) zu, wie der Visa-Rivale am Mittwoch nach US-Börsenschluss in New York mitteilte. Die Erlöse kletterten um zwölf Prozent auf 9,7 Milliarden Dollar. Damit wurden die Prognosen der Analysten deutlich übertroffen.

    Bei Anlegern kamen die Zahlen gut an, der Aktienkurs stieg nachbörslich zunächst um über drei Prozent. Das Unternehmen profitierte von höheren Ausgaben seiner Kunden und nach der Senkung der Unternehmenssteuern durch die Trump-Regierung auch von erheblich geringeren Abgaben an den Fiskus. American Express ist neben Visa und Mastercard einer der drei grossen Kreditkarten-Anbieter weltweit. Anders als die Konkurrenten vergibt die Firma auch den eigentlichen Kredit und streicht so neben Gebühren auch Zinseinkünfte ein./hbr/DP/he

    Drucken
  • 01.02.2018 Visa steigert Umsatz und Gewinn deutlich

    Visa steigert Umsatz und Gewinn deutlich

    01.02.2018| 23:05:56

    FOSTER CITY (awp international) - Die Ausgabefreude der Kreditkartenkunden hat Visa zum Jahresende deutlich mehr Gewinn und Umsatz beschert. Im Geschäftsquartal bis Ende Dezember kletterten die Erlöse im Jahresvergleich um neun Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar (3,9 Mrd Euro), wie der Mastercard -Konkurrent am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Überschuss stieg um 22 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar. Visa verdient an Gebühren, die bei Einkäufen mit Kreditkarten fällig werden. Genauso wie Mastercard vergibt das Unternehmen dabei - anders als der Rivale American Express - nicht den Kredit selbst. Das machen meist Banken, die die Karten ausgeben./hbr/DP/tos

    Drucken
  • 01.02.2018 Mastercard mit guten Geschäften - aber US-Steuerr...

    Mastercard mit guten Geschäften - aber US-Steuerreform belastet

    01.02.2018| 15:16:15

    PURCHASE (awp international) - Der US-Konzern Mastercard hat zum Jahresende dank grosser Kauflaune im Weihnachtsgeschäft gute Geschäfte gemacht. Wegen einer hohen Sonderbelastung durch die US-Steuerreform brach der Überschuss im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert dennoch um 76 Prozent auf 227 Millionen Dollar (183 Mio Euro) ein.

    Beim operativen Ergebnis meldete der Visa-Rivale am Donnerstag hingegen einen zwölfprozentigen Anstieg auf 1,5 Milliarden Dollar. Der Umsatz legte sogar um 20 Prozent auf 3,3 Milliarden Dollar zu. Damit wurden die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen.

    Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr drückten höhere Ausgaben und Sonderkosten den Gewinn um vier Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar. Die Erlöse kletterten um 16 Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar.

    Mastercard-Chef Ajay Banga zeigte sich zufrieden: "Wir haben 2017 mit starken Ergebnissen abgeschlossen". Am Markt kamen die Zahlen gut an, der Aktienkurs stieg vorbörslich zunächst um 2,5 Prozent.

    Mastercard ist neben Visa und American Express einer der führenden Kreditkartenanbieter. Der Konzern verdient an Transaktionsgebühren und profitiert so von ausgabefreudigen Kunden. Anders als American Express vergeben Mastercard und Visa die Kredite nicht selbst./hbr/DP/mis

    Drucken
Ältere News ›

Stammdaten

Branche/Sektor Banken & andere Kreditinstitute
Währung US-Dollar
Typ Aktien/Units mit Aktie/PS
Börse NYSE
Börse URL www.nyse.com
Symbol AXP
Valor 906153
ISIN ---

Performance

  +/- +/-%
Perf. 1W   +0.42%
Perf. laufende Woche --- ---
Perf. 1M +5.99 +6.38%
Perf. 3M -2.90 -2.82%
Perf. laufendes Jahr +4.51 +4.73%
Perf. 52W   +0.53%

Bezahlte Kurse

Keine Transaktionen verfügbar

Corporate action

Company Gesellschaftsereignis Übersicht (23.08.2018)
Instrument Barausschüttung (28.11.2018)

Handelsplätze

Börse Letzter +/-% Volumen Datum/Zeit
Xetra 89.07 +1.59% 154 12:40:27
Deut.Boerse 88.50 +0.52% --- 11:41:07
CTA Chicago 99.61 -0.13% --- 22.01.2019
CTA IEX 99.76 -0.76% --- 22.01.2019
CTA NASD OMX 99.80 -1.00% --- 22.01.2019
SIX SX 98.21 --- --- 21.01.2019
SIX SX USD 98.56 --- --- 21.01.2019

Derivate SIX Structured Products

Hoch/Tief Historisch

Vortageshoch 100.65 (22.01.2019)
Vortagestief 98.97 (22.01.2019)
Hoch 1W 100.65 (22.01.2019)
Tief 1W 96.37 (18.01.2019)
Hoch 1M 100.65 (22.01.2019)
Tief 1M 89.07 (26.12.2018)
Hoch 3M 114.55 (03.12.2018)
Tief 3M 89.07 (26.12.2018)
Hoch 1J 114.55 (03.12.2018)
Tief 1J 87.56 (09.02.2018)


Datenquelle:  SIX Financial Information AG