Logo money-net.ch

Cisco Systems Rg

(44.78 | --- | --- | 22.01.2019)

Courtagenrechner

Berechnen

Aktuelle Daten

Vortag 44.78   Datum 22.01.2019
Eröffnung ---   Zeit ---
Letzter ---   Zeit ---
Vol. Letzter ---   Volumen ---
+/- ---   +/-% ---
Geld 44.83   Brief 45.17
Geld Vol 100   Brief Vol 100
Hoch ---   Tief ---
Bezahlte Kurse ›

Fundamentale Daten

Dividende 0.33
Dividende ex Datum 03.01.2019
Zahlbar Datum 23.01.2019
Rendite 2.95%
Nominalwert 0.001
Anzahl Aktien 4'495'962'000
Marktkapital in Mio. ---
Umsatz Vormonat 4'615'091'534

Aktuelle News

  • 14.11.2018 Cisco überrascht mit gutem Start ins neue Geschäf...

    Cisco überrascht mit gutem Start ins neue Geschäftsjahr - Aktienkurs steigt

    14.11.2018| 22:37:38

    SAN JOSE (awp international) - Der US-Netzwerk-Spezialist Cisco hat Anleger mit einem überraschend gut verlaufenen Geschäftsquartal erfreut. Der Aktienkurs legte nach der Veröffentlichung in einer ersten Reaktion im nachbörslichen Handel um mehr als zwei Prozent zu. Cisco hatte den Umsatz im ersten Jahresviertel um 8 Prozent auf 13,1 Milliarden US-Dollar gesteigert, wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Gewinn legte unter dem Strich gar um 48 Prozent auf 3,5 Milliarden Dollar zu. Analysten hatten bei beiden Kenngrössen mit weniger gerechnet.

    Im zweiten Geschäftsquartal erwartet Cisco ein Umsatzplus von fünf bis sieben Prozent. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll bei 71 bis 73 US-Cent liegen. Beides liegt in etwa im Rahmen der Erwartungen von Experten.

    Cisco stellt vor allem sogenannte Router und Switches für den Internet- und Datenverkehr her. Die Technik steckt etwa in vielen Firmen-Netzwerken. Zuletzt hatte der Konzern aber auch verstärkt das Service- und Sicherheitsgeschäft im Blick./he

    Drucken
  • 16.08.2018 Cisco überrascht mit Ausblick - Aktie legt nachbö...

    Cisco überrascht mit Ausblick - Aktie legt nachbörslich deutlich zu

    16.08.2018| 05:32:33

    SAN JOSE (awp international) - Der Netzwerk-Spezialist Cisco hat mit seinem Ausblick auf das erste Quartal den Markt und die Experten überrascht. Für das erste Quartal stellte der Konzern am Mittwoch nach Börsenschluss in San Jose ein Umsatzwachstum zwischen 5 und 7 Prozent in Aussicht. Von Bloomberg befragte Experten waren zuletzt im Schnitt nur von 3,7 Prozent ausgegangen. Der bereinigte Gewinn je Aktie soll dann bei 70 bis 72 US-Cent landen. Auch hier hatten die Experten weniger erwartet. Nachbörslich legten die Aktien um mehr als drei Prozent zu.

    Auch im vierten Geschäftsquartal konnte Cisco den Umsatz steigern. Die Erlöse legten im Jahresvergleich um 6 Prozent auf 12,8 Milliarden US-Dollar zu. Der Gewinn unter dem Strich kletterte auch dank Steuererleichterungen um 57 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar. Beides lag über den Erwartungen von Experten. Konzernchef Chuck Robbins sprach von einem "sehr starken Abschluss eines grossartigen Jahres".

    Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr stiegen die Erlöse um 3 Prozent auf 49,3 Milliarden Dollar. Der Überschuss sackte hingegen um 99 Prozent auf 0,1 Milliarden Dollar ab. Grund war hier insbesondere die US-Steuerreform, die bei Cisco zu milliardenschweren Lasten führte.

    Cisco stellt vor allem sogenannte Router und Switches für den Internet- und Datenverkehr her. Die Technik steckt etwa in vielen Firmen-Netzwerken. Zuletzt hatte der Konzern aber auch verstärkt das Service- und Sicherheitsgeschäft im Blick./jha/

    Drucken
  • 02.08.2018 Cisco will Sicherheitsanbieter Duo Security für 2...

    Cisco will Sicherheitsanbieter Duo Security für 2,4 Mrd. kaufen

    02.08.2018| 13:41:50

    Berlin (awp/reu) - Der Netzwerkausrüster Cisco will den Sicherheitsanbieter Duo Security für 2,35 Milliarden Dollar übernehmen. Mit Hilfe von Duo Security werde es den Cisco-Kunden künftig möglich sein, einfach und sicher auf alle Anwendungen unabhängig vom Gerät zugreifen zu können, teilte der US-Konzern am Donnerstag mit.

    Mit dem Abschluss der Transaktion werde fürs erste Quartal 2019 gerechnet. Duo Security zählt weltweit mehr als 12'000 Kunden - darunter Facebook, Yelp und Paramount Pictures.

    Das Unternehmen zieht bei der Anmeldung zu Onlinediensten einen doppelten Boden ein, der Hackern das Leben erschweren soll. Cisco wiederum konzentriert sich seit einiger Zeit stärker auf Software und Cybersicherheit, um die Rückgange im traditionellen Hardware-Geschäft wettzumachen.

    jb/

    Drucken
  • 17.05.2018 Cisco steigert Umsatz erneut - Lahmer Ausblick lä...

    Cisco steigert Umsatz erneut - Lahmer Ausblick lässt Aktienkurs purzeln

    17.05.2018| 05:28:19

    SAN JOSE (awp international) - Der Netzwerk-Spezialist Cisco hat auch im dritten Geschäftsquartal den Umsatz gesteigert. Die Erlöse seien um 4 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 12,5 Milliarden US-Dollar geklettert, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach Börsenschluss in New York mit. Der Gewinn legte unter dem Strich um 7 Prozent auf 2,7 Milliarden Dollar zu. Beides lag leicht über den Erwartungen von Experten.

    Der Aktienkurs von Cisco geriet im nachbörslichen Handel dennoch kräftig unter Druck, zuletzt lag das Minus bei mehr als 4 Prozent. Experten zufolge hatten sich Börsianer bei der Prognose des Unternehmens mehr Optimismus gewünscht. Cisco rechnet beim Umsatz im laufenden Quartal mit 12,6 bis 12,9 Milliarden Dollar und beim Gewinn je Aktie (EPS) mit 68 bis 70 Cent. Ähnliches wird vom Markt aber bisher schon erwartet./he

    Drucken
  • 15.02.2018 Cisco bringt 67 Milliarden Dollar Auslandsgewinne...

    Cisco bringt 67 Milliarden Dollar Auslandsgewinne in die USA

    15.02.2018| 07:45:02

    (Ausführliche Fassung)

    SAN JOSE (awp international) - Der Netzwerk-Spezialist Cisco bringt nach der US-Steuerreform Geldreserven von 67 Milliarden Dollar in die USA. Die Summe solle zu einem grossen Teil an die Aktionäre ausgeschüttet werden, kündigte das Unternehmen in der Nacht zum Donnerstag an. So sollen 25 Milliarden Dollar in einen Aktienrückkauf fliessen. Damit zeichnet sich immer mehr ab, dass die Reform zwar viele Milliarden an Auslandsgewinnen amerikanischer Firmen in die USA bringt - diese aber grösstenteils nicht in die einheimische Produktion investiert werden.

    Bei Cisco sorgte die US-Steuerreform im vergangenen Quartal für tiefrote Zahlen. Für die im Ausland angesammelten Gewinne verbuchte der Konzern eine einmalige Abgabe von 11,1 Milliarden Dollar. Dadurch ergab sich für das Ende Januar abgeschlossene zweite Geschäftsquartal ein Verlust von rund 8,8 Milliarden Dollar. Das operative Ergebnis legte unterdessen um sechs Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar zu.

    Bisher mussten auf die Auslandsgewinne erst Steuern bezahlt werden, wenn sie in die USA überwiesen wurden. Angesichts des bisherigen hohen Steuersatzes von 35 Prozent machten viele Unternehmen von der Möglichkeit Gebrauch, das Geld bis auf weiteres im Ausland zu lassen. Nach der Reform wird auf die Reserven eine Abgabe von bis zu 15 Prozent fällig, selbst wenn sie im Ausland bleiben sollten. Cisco hatte zuletzt Geldreserven von rund 74 Milliarden Dollar, mehr als 70 Milliarden davon befanden sich ausserhalb der USA.

    Das Unternehmen mit den grössten Reserven, Apple , will einen Grossteil seines Auslands-Geldbergs von rund 250 Milliarden Dollar in die USA bringen. Auch der iPhone-Konzern deutete bereits an, dass man grosszügig an die Aktionäre ausschütten werde. Auf eine üppige Sonderdividende sollten die Anteilseigner sich allerdings keine Hoffnungen machen. Er sei "kein Fan" solcher Schritte, sagte Apple-Chef Tim Cook diese Woche bei der Hauptversammlung.

    Cisco konnte im vergangenen Quartal erstmals seit eineinhalb Jahren wieder ein Wachstum vorweisen. Der Umsatz stieg um drei Prozent auf knapp 11,9 Milliarden Dollar. Damit übertraf Cisco die Erwartungen der Analysten. Der Konzern profitierte dabei unter anderem von seinen Investitionen in Sicherheitsangebote und Anwendungen für die Vernetzung von Geräten im sogenannten Internet der Dinge. Die Aktie legte im nachbörslichen Handel am Mittwoch um 6,75 Prozent zu./so/DP/jha

    Drucken
  • 14.02.2018 Cisco zurück auf Wachstumspfad - Aktie legt zu

    Cisco zurück auf Wachstumspfad - Aktie legt zu

    14.02.2018| 23:02:16

    SAN JOSE (awp international) - Der Netzwerk-Spezialist Cisco kann nach eineinhalb Jahren wieder Wachstum vorweisen. Im vergangenen Quartal wuchs der Umsatz um drei Prozent auf knapp 11,9 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit übertraf Cisco die Erwartungen der Analysten. Der Konzern profitierte dabei unter anderem von seinen Investitionen in Sicherheitsangebote. Die Aktie legte nachbörslich um mehr als fünf Prozent zu. Dazu dürfte auch beigetragen haben, dass Cisco seine Aktienrückkäufe um 25 Milliarden Dollar ausbauen will.

    Zugleich sorgte die US-Steuerreform unter dem Strich für tiefrote Zahlen. Für die im Ausland angesammelten Gewinne verbuchte Cisco eine einmalige Abgabe von 11,1 Milliarden Dollar. Dadurch ergab sich für das Ende Januar abgeschlossene zweite Geschäftsquartal ein Verlust von rund 8,8 Milliarden Dollar. Das operative Ergebnis legte unterdessen um sechs Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar.

    Bisher mussten auf die Auslandsgewinne erst Steuern bezahlt werden, wenn sie in die USA überwiesen wurden. Angesichts des bisherigen hohen Steuersatzes von 35 Prozent machten viele US-Unternehmen von der Möglichkeit Gebrauch, das Geld bis auf weiteres im Ausland zu lassen. Nach der Steuerreform wird auf die Reserven eine Abgabe von bis zu 15 Prozent fällig, selbst wenn sie im Ausland bleiben sollten./so/DP/he

    Drucken
Ältere News ›

Stammdaten

Branche/Sektor Computer & Netzwerkausrüster
Währung US-Dollar
Typ Aktien/Units mit Aktie/PS
Börse NASDAQ OMX
Börse URL www.nasdaq.com
Symbol CSCO
Valor 918546
ISIN ---

Performance

  +/- +/-%
Perf. 1W   +1.87%
Perf. laufende Woche --- ---
Perf. 1M +2.31 +5.44%
Perf. 3M -0.97 -2.12%
Perf. laufendes Jahr +1.45 +3.35%
Perf. 52W   +6.19%

Bezahlte Kurse

  • Go
Some text
Zeit Preis Volumen
05:49:34 44.90 5
05:33:16 44.87 8
05:08:32 44.67 100

Corporate action

Company Generalversammlung (12.12.2018)
Instrument Wiederanlage / Thesaurierung (06.12.2018)

Handelsplätze

Börse Letzter +/-% Volumen Datum/Zeit
Xetra 39.69 +0.00% 1'566 12:31:53
Deut.Boerse 39.48 -0.28% --- 12:19:22
SIX SX 44.40 --- --- 22.01.2019
UTP Consol 44.78 -0.56% --- 22.01.2019
UTP NYSE MKT 44.79 -0.47% --- 22.01.2019
UTP Cboe BXZ 44.80 -0.51% --- 22.01.2019
SIX SX USD 44.32 --- --- 21.01.2019

Derivate SIX Structured Products

Hoch/Tief Historisch

Vortageshoch 45.24 (22.01.2019)
Vortagestief 44.38 (22.01.2019)
Hoch 1W 45.345 (18.01.2019)
Tief 1W 43.15 (15.01.2019)
Hoch 1M 45.345 (18.01.2019)
Tief 1M 40.40 (26.12.2018)
Hoch 3M 49.13 (04.12.2018)
Tief 3M 40.25 (24.12.2018)
Hoch 1J 49.46 (03.10.2018)
Tief 1J 37.35 (06.02.2018)


Datenquelle:  SIX Financial Information AG