Logo money-net.ch
  • Markt news

Einfache Suche
  • Erweiterte Suche
  • 21:21:43 Devisen: Euro im Abendgeschäft stabil zum US-Dollar und Franken

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    USD/CHF --- --- --- --- --- ---
    USD/JPY --- --- --- --- --- ---
    EUR/CHF 1.0825 --- --- 1.1116 1.0636 ---

    Story

    Devisen: Euro im Abendgeschäft stabil zum US-Dollar und Franken

    28.04.2017 | 21:21:43

    NEW YORK (awp international) - Der Euro hat sich am Freitag in den Abendstunden zum US-Dollar und Schweizer Franken im Grossen und Ganzen nicht von der Stelle gerührt. Zuletzt stand der Kurs bei 1,0900 USD bzw. 1,0831 CHF und damit auf dem Niveau vom späteren Nachmittag. Im Verlauf des Vormittags hatte der Euro allerdings zu beiden Währungen deutlich angezogen, nachdem überraschend hohe Inflationszahlen zur Eurozone veröffentlicht wurden.

    Das europäische Statistikamt Eurostat hatte für April eine Inflationsrate von 1,9% gemeldet. Diese Zahl entspricht in etwa dem Inflationsziel der EZB, wenngleich die Daten durch die späte Lage des Osterfestes in diesem Jahr als überzeichnet gelten. Analysten wiesen dennoch auf die deutlich höhere Kerninflation ohne Energie und Nahrung hin. Erst am Donnerstag hatte EZB-Präsident Mario Draghi die lockere Geldpolitik der Notenbank mit der schwachen Kernteuerung begründet.

    Jüngste Wachstumszahlen aus den USA für das erste Quartal hatten enttäuscht. Doch Fachleute relativierten die Daten, weil Wachstumszahlen für das erste Quartal in den USA seit Jahren wegen eines statistischen Effekts nach unten verzerrt sind. Die gebremste Kursentwicklung des Euro im europäischen Nachmittagsgeschäft wurde vor allem mit dem starken Wachstum der Investitionen der US-Unternehmen zum Jahresstart begründet. Unter dem Strich zeigten sich viele Analysten weiterhin zuversichtlich für die grösste Volkswirtschaft der Welt.

    /ajx/he/cp

    Drucken
  • 20:32:00 VP-Bank-Aktionäre genehmigen Anträge - Fokus auf Entwicklung des Fondsgeschäfts

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    VP Bank -A- N 114.50 -0.50 -0.43% 127.60 85.00 14'156
    VP Bank -B- N --- --- --- --- --- ---

    Story

    VP-Bank-Aktionäre genehmigen Anträge - Fokus auf Entwicklung des Fondsgeschäfts

    28.04.2017 | 20:32:00

    Vaduz (awp) - Die Aktionäre der VP Bank stimmten am Freitag an der Generalversammlung sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrates zu. Wie die Bank in einer Mitteilung ausserdem schreibt, wird auch im Jahr 2017 Wachstum ein "Kernthema" bleiben.

    Ein besonderer Fokus werde im laufenden Jahr auf die Weiterentwicklung des Fondsgeschäftes sowie auf die Umsetzung der neu ausgerichteten Intermediärstrategie gelegt, heisst es. Im Lichte unverändert anspruchsvoller Kunden und Märkte werde man den Ausbau des internationalen Geschäftes sowie die Weiterentwicklung digitaler Dienstleistungen verstärken.

    Bezüglich angestrebtem Wachstum stellt neben der Stärkung der Kundenbetreuung sowie dem Ausbau erfahrener Teams - insbesondere in Asien - auch die Gewinnung neuer Kundenberater eine "zentrale" Aufgabe dar. Darüber möchte man auch durch Akquisitionen in Wachstum investieren, wie mit Verweis auf die "unverändert sehr solide" Eigenkapitalbasis heisst.

    cp/

    Drucken
  • 19:50:26 Aktien New York: Technologiewerte mit weiterem Zulauf - Dow und S&P lustlos

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    DJ Industr Average 20'935.35 -45.98 -0.22% 21'169.11 17'063.08 ---
    NASDAQ 100 --- --- --- --- --- ---

    Story

    Aktien New York: Technologiewerte mit weiterem Zulauf - Dow und S&P lustlos

    28.04.2017 | 19:50:26

    NEW YORK (awp international) - Die Technologie-Indizes am US-Aktienmarkt haben am Freitag weitere Rekorde erreicht. Der Nasdaq 100 rückte bis auf fast 5600 Punkte vor, der Nasdaq Composite bis auf 6074 Punkte. Vor allem die am Vorabend nach US-Börsenschluss vorgelegten Geschäftszahlen der Google-Mutter Alphabet lösten Begeisterung aus.

    Zuletzt stand der Nasdaq 100 0,19 Prozent höher bei 5582,03 Punkten. Der Nasdaq Composite gab seine Gewinne aus dem frühen Handel allerdings vollständig ab und notierte zuletzt prozentual unverändert bei 6048,87 Zählern. Schon seit Tagen eilen diese beiden Indizes von Rekord zu Rekord.

    Der Dow Jones Industrial präsentierte sich weiter lustlos. Zuletzt verlor der US-Leitindex 0,17 Prozent auf 20 944,67 Punkte. Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es um 0,18 Prozent nach unten auf 2384,52 Punkten.

    Die Bekanntgabe neuer US-Konjunkturdaten hatte kaum Einfluss auf die Kurse. Die US-Wirtschaft hatte einen schwachen Start ins Jahr 2017 erwischt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war im ersten Quartal auf das Jahr hoch gerechnet um 0,7 Prozent zum Vorquartal gestiegen. Das ist deutlich niedriger als das Wachstum im Schlussquartal von 2,1 Prozent. Analysten hatten zwar eine Abschwächung erwartet, allerdings nur auf 1,0 Prozent. Veröffentlicht wurden zudem der Chicago-Einkaufsmanagerindex und das von der Universität Michigan ermittelte US-Verbrauchervertrauen.

    Die Berichtssaison beschäftigt die Anleger am US-Aktienmarkt auch zum Wochenausklang. Aus dem Dow-Index gab es Quartalszahlen der beiden Ölkonzerne ExxonMobil und Chevron . Beide hatten im ersten Jahresviertel mehr verdient als am Markt erwartet worden war. Ihre Aktien gewannen etwas mehr als ein halbes beziehungsweise knapp 1 Prozent.

    Das boomende Werbegeschäft von Google hatte die Milliardengewinne der Konzernmutter Alphabet in die Höhe getrieben. Im vergangenen Quartal hatten die Kalifornier knapp fünfeinhalb Milliarden Dollar verdient - 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Auch der Umsatz war deutlich gewachsen. Analysten waren begeistert. Reihenweise wurden nun die Kursziele angehoben. Die Alphabet-Aktien sprangen um mehr als 4 Prozent hoch.

    Auch der Online-Händler Amazon überzeugte den Markt mit einem kräftigen Gewinnsprung ins neue Geschäftsjahr. Und auch für die Amazon-Papiere hoben zahlreiche Analysten die Kursziele an. Zuletzt gewannen die Aktien knapp eineinhalb Prozent.

    Die im Dow notierten Papiere des Chipkonzerns Intel gaben dagegen nach den am Vorabend nach Börsenschluss präsentierten Geschäftszahlen um mehr als dreieinhalb Prozent nach. Für die Papiere des Software-Konzerns Microsoft ging es im Dow nach Zahlenvorlage am Vorabend um ein gutes halbes Prozent nach unten.

    Zudem mussten die Titel von Starbucks Kursverluste von fast zweieinhalb Prozent verkraften. Das Wachstum der Kaffeerestaurant-Kette war weiter abgeflaut. Und auch der US-Konsumgüterkonzern Colgate-Palmolive hatte zum Jahresstart Schwäche gezeigt, und zwar im Heimatmarkt. Konzernchef Ian Cook glaubt nun, dass das Wachstum im Gesamtjahr weniger stark ausfallen wird als zunächst gedacht. Die Aktien verloren mehr als eineinhalb Prozent./ajx/he

    Drucken
  • 19:47:50 US-Kongress wendet Haushaltskollaps vorerst ab

    US-Kongress wendet Haushaltskollaps vorerst ab

    28.04.2017 | 19:47:50

    Washington (awp/sda/reu/dpa) - Der US-Kongress hat sich im Haushaltsstreit auf eine Fristverlängerung geeinigt und so eine Zahlungsunfähigkeit der Regierung vorerst abgewendet. Die Abgeordneten im Repräsentantenhaus und Senatoren stimmten am Freitag mit grosser Mehrheit dafür, den Stichtag für eine Einigung um eine Woche auf den 5. Mai zu verschieben.

    Die Vorlage musste noch formell von Präsident Donald Trump unterzeichnet werden. Dies musste bis Mitternacht (Samstag 06.00 Uhr MESZ) geschehen. Anderenfalls würde es wegen nicht freigegebener Haushaltsmittel zu einem Stillstand des Regierungsapparats kommen, dem sogenannten government shutdown.

    Eigentlich sollte der Kongress bis Mitternacht Staatsgelder für den Zeitraum von 29. April bis zum 30. September bewilligen. Zwar haben Trumps Republikaner in beiden Kammern die Mehrheit. Allerdings sind sie im Senat auf die Unterstützung der Demokraten angewiesen, um dort die benötigten 60 von 100 Stimmen zu erhalten.

    Streitigkeiten zwischen Parteien

    Hintergrund der Verzögerungen sind Streitigkeiten zwischen Republikanern und Demokraten über den Inhalt des Gesetzes. Das Weisse Haus wollte, dass der ursprüngliche Entwurf erste Gelder für den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko enthält, es rückte aber angesichts des Widerstandes im Kongress davon ab.

    Zudem gibt es unter den Republikanern verschiedene Prioritäten. Insbesondere war zunächst unklar, ob die Republikaner die von Trump beantragte massive Steigerung der Militärausgaben umsetzen können. Zudem gibt es zwischen dem Repräsentantenhaus und dem Senat Streit über ein Gesundheitsprogramm für Bergleute.

    Bei einem Shutdown müssten Hunderttausende Mitarbeiter von Bundesbehörden in den unbezahlten Zwangsurlaub. Zahlreiche Einrichtungen wie Nationalparks blieben geschlossen oder würden mit einer Notbesetzung betrieben, was zu Verzögerungen etwa bei der Zollabwicklung führen könnte. Zuletzt kam es 2013 zum "shutdown".

    Für Trump käme ein Stillstand ausgerechnet an dem Tag, an dem er 100 Tage im Amt ist, nicht nur symbolisch unpassend. Er würde auch Bedenken schüren, dass der Präsident trotz eines von seiner Partei dominierten Kongresses nicht wirksam regieren kann.

    Drucken
  • 19:46:00 Norinvest mit Gewinnrückgang in 2016 - Aktien neu auf OTC-X von Berner KB

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    NORINVEST HLDG N 2.01 --- --- 2.90 1.51 ---

    Story

    Norinvest mit Gewinnrückgang in 2016 - Aktien neu auf OTC-X von Berner KB

    28.04.2017 | 19:46:00

    Genf (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Norinvest hat im Geschäftsjahr 2016 unter dem Strich weniger verdient. Dies ist keine Überraschung, wurde dies Ende März doch bereits so angekündigt. Konkret belief sich das Jahresergebnis laut Mitteilung vom Freitag auf 4,1 Mio CHF, womit die damaligen Angaben bestätigt werden.

    Im Jahr zuvor resultierte ein Gewinn von 14,5 Mio, der allerdings von einem ausserordentlichen Ertrag im Zusammenhang mit dem Verkauf von Immobilien in Lausanne positiv beeinflusst wurde.

    Norinvest, dessen einzige Beteiligung die Bank Cramer ist, beziffert den konsolidierten Gesamtertrag auf 59,2 Mio CHF nach 58,1 Mio im Vorjahr und rechnet mit einem herausfordernden Geschäftsjahr 2017.

    Die Norinvest-Aktien wurden am heutigen Freitag von der SIX dekotiert. Die Gesellschaft hatte das Vorhaben Ende 2016 publik gemacht und mit den Kosten begründet. Diese seien angesichts der konstant steigenden Anforderungen an die Kotierung und in Anbetracht des geringen Handelsvolumens und des tiefen Free float immer schwieriger zu rechtfertigen, hiess es damals.

    Nun werden die Titel auf der OTC-X-Plattform der Berner Kantonalbank gehandelt, wie es in der heutigen Mitteilung heisst.

    cp/

    Drucken
  • 19:44:47 CS-Aktionäre zeigen Führungsmannschaft die Gelbe Karte

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    CS Group N 15.13 -0.12 -0.79% 16.31 9.755 15'863'475

    Story

    CS-Aktionäre zeigen Führungsmannschaft die Gelbe Karte

    28.04.2017 | 19:44:47

    (Zusammenfassung)

    Zürich (awp/sda) - Die Credit-Suisse-Führung geht aus der Generalversammlung zwar als Gewinnerin hervor, hat aber eine dicke Ohrfeige gekriegt. Den Vergütungsbericht brachte Verwaltungsratspräsident Urs Rohner nur mit einer rekordtiefen Zustimmung von 58% der Stimmen durch. Die Wiederwahl hingegen schaffte er locker.

    "Wir wollen keinen Vergütungsbericht, der nur knapp mit 58% angenommen wird." Das sind die enttäuschten Worte des Siegers Urs Rohner. Schon letztes Jahr war er für seine Lohnpolitik stark unter Beschuss geraten, hatte aber immerhin 80% der Aktionäre an Bord geholt. Am Freitag stimmten satte 40% der Aktionäre gegen die Vergütungen - eine deutliche Ohrfeige.

    Das Gegnerlager der grossen Stimmrechtsberater ISS, Glass Lewis und Ethos, das rund ein Drittel der Aktien kontrolliert, hatte offenbar weitere grosse Alliierte, als es darum ging die Konsultativabstimmung über den Vergütungsbericht abzulehnen.

    Lobende Stimmen fehlten an der fünfstündigen Aktionärsversammlung am Freitag in Zürich gänzlich. Dennoch wurde Rohner mit 91% deutlich wiedergewählt.

    Mit Ja-Anteilen über 95% wurden die anderen Verwaltungsräte gewählt oder wiedergewählt. Nur Richard Thronburgh fiel mit 94% ab. Am Ende waren es die Grossinvestoren-Vertreter, die ihre Interessen und jene der CS-Führung durchbrachten.

    ALLE GUCKEN ZUR DECKE

    Die Versammlung vor 1640 Aktionären wurde geprägt von einer Aktion und stetigen lauten Voten einzelner Aktionäre. Verwaltungspräsident Urs Rohner hatte gerade den Geschäftserfolg hervorgestrichen, die Boni verteidigt und Konzernchef Tidjane Thiam auf Deutsch das Wort ergriffen, als klar wurde, dies wird eine lebendige Generalversammlung.

    Zwei Greenpeace-Aktivisten seilten sich von der Decke ab und liessen ein gelbes Plakat vor der Tribüne herunter. Mit dem Slogan "Stop dirty pipeline deals" protestierten sie gegen die Mitfinanzierung einer Pipeline, die die Rechte indigener Völker verletze. Thiam zeigte sich demokratisch und liess sie gewähren. "Ich unterstütze die freie Meinungsäusserung", sagte er und setzte seine Rede fort.

    REIGEN DER KRITIK

    Die Credit-Suisse-Führung war an der GV mit einem Reigen von harter bis komödiantischer Kritik konfrontiert. Typisch war die Stimme von Aktionär Hans-Jacob Heitz. Er bezeichnete die CS als Wiederholungstäterin und betonte: "Wir sind nicht käuflich mit einem Bonus-Verzicht." Er frage sich, ob Urs Rohner schon mental abgedankt habe.

    Angesichts der Greenpeace-Aktion stellte Heitz die Zuverlässigkeit des Sicherheitsdispositivs im Hallenstadium in Frage. Rohner betonte, dass das Sicherheitsdispositiv zuverlässig sei. Und fügte hinzu: "Ich habe weder mental, noch sonst abgedankt."

    Andere Voten wies Rohner als falsch zurück. Zwischendurch schaute er an die Decke, um zu kontrollieren, ob sich da niemand mehr abseilt. Greenpeace hatte eine Bewilligung gekriegt für eine Aktion vor dem Hallenstadion, aber nicht drinnen.

    ROHNERS SANFTE ENTSCHULDIGUNG

    Den Gegenwind gegen seine Vergütungspolitik hat der Credit-Suisse-Präsident erst gar nicht auszublenden versucht. "Wir mussten massive Kritik gegenwärtigen, sei es an den Vergütungen, aber auch sonst", sagte er.

    Allerdings habe es beim Entscheid über die Boni-Zahlungen zwischen dem Verwaltungsrat und den Aktionären und Stimmrechtsberatern nur eine wirklich grosse Differenz gegeben - nämlich um die Frage, ob die Busse von 2,48 Mrd USD rund um den Hypothekenstreit mit den USA mit einfliesst oder nicht.

    Rohner entschuldigte sich für die mangelnde Sensibilität bei dieser Beurteilung. Er versprach, dass er sich Gedanken machen werde über die Vergütungspolitik, "damit diese Diskussion nächstes Jahr nicht mehr nötig ist."

    In den weiteren Abstimmungen war grosse Aktionärs-Opposition nicht mehr spürbar. So ging die Entlastung des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung flott mit 88% Ja-Stimmen über die Bühne.

    Nochmals aufgeflackert ist die Ablehnung der Vergütungspolitik allerdings bei der Abstimmung für die kurzfristigen variablen Boni für die Geschäftsleitung - obwohl diese auf 40% davon verzichtet hat. Nur 59% der Aktionäre standen hinter diesen umstrittenen Boni.

    cp/

    Drucken
  • 19:44:14 Korr: CS-Aktionäre zeigen Führungsmannschaft die Gelbe Karte

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    CS Group N 15.13 -0.12 -0.79% 16.31 9.755 15'863'475

    Story

    Korr: CS-Aktionäre zeigen Führungsmannschaft die Gelbe Karte

    28.04.2017 | 19:44:14

    (Berichtigung: Im viertletzten Abschnitt heisst es richtig Hypothekenstreit statt falsch Steuerstreit.)

    Zürich (awp/sda) - Die Credit-Suisse-Führung geht aus der Generalversammlung zwar als Gewinnerin hervor, hat aber eine dicke Ohrfeige gekriegt. Den Vergütungsbericht brachte Verwaltungsratspräsident Urs Rohner nur mit einer rekordtiefen Zustimmung von 58% der Stimmen durch. Die Wiederwahl hingegen schaffte er locker.

    "Wir wollen keinen Vergütungsbericht, der nur knapp mit 58% angenommen wird." Das sind die enttäuschten Worte des Siegers Urs Rohner. Schon letztes Jahr war er für seine Lohnpolitik stark unter Beschuss geraten, hatte aber immerhin 80% der Aktionäre an Bord geholt. Am Freitag stimmten satte 40% der Aktionäre gegen die Vergütungen - eine deutliche Ohrfeige.

    Das Gegnerlager der grossen Stimmrechtsberater ISS, Glass Lewis und Ethos, das rund ein Drittel der Aktien kontrolliert, hatte offenbar weitere grosse Alliierte, als es darum ging die Konsultativabstimmung über den Vergütungsbericht abzulehnen.

    Lobende Stimmen fehlten an der fünfstündigen Aktionärsversammlung am Freitag in Zürich gänzlich. Dennoch wurde Rohner mit 91% deutlich wiedergewählt.

    Mit Ja-Anteilen über 95% wurden die anderen Verwaltungsräte gewählt oder wiedergewählt. Nur Richard Thronburgh fiel mit 94% ab. Am Ende waren es die Grossinvestoren-Vertreter, die ihre Interessen und jene der CS-Führung durchbrachten.

    ALLE GUCKEN ZUR DECKE

    Die Versammlung vor 1640 Aktionären wurde geprägt von einer Aktion und stetigen lauten Voten einzelner Aktionäre. Verwaltungspräsident Urs Rohner hatte gerade den Geschäftserfolg hervorgestrichen, die Boni verteidigt und Konzernchef Tidjane Thiam auf Deutsch das Wort ergriffen, als klar wurde, dies wird eine lebendige Generalversammlung.

    Zwei Greenpeace-Aktivisten seilten sich von der Decke ab und liessen ein gelbes Plakat vor der Tribüne herunter. Mit dem Slogan "Stop dirty pipeline deals" protestierten sie gegen die Mitfinanzierung einer Pipeline, die die Rechte indigener Völker verletze. Thiam zeigte sich demokratisch und liess sie gewähren. "Ich unterstütze die freie Meinungsäusserung", sagte er und setzte seine Rede fort.

    REIGEN DER KRITIK

    Die Credit-Suisse-Führung war an der GV mit einem Reigen von harter bis komödiantischer Kritik konfrontiert. Typisch war die Stimme von Aktionär Hans-Jacob Heitz. Er bezeichnete die CS als Wiederholungstäterin und betonte: "Wir sind nicht käuflich mit einem Bonus-Verzicht." Er frage sich, ob Urs Rohner schon mental abgedankt habe.

    Angesichts der Greenpeace-Aktion stellte Heitz die Zuverlässigkeit des Sicherheitsdispositivs im Hallenstadium in Frage. Rohner betonte, dass das Sicherheitsdispositiv zuverlässig sei. Und fügte hinzu: "Ich habe weder mental, noch sonst abgedankt."

    Andere Voten wies Rohner als falsch zurück. Zwischendurch schaute er an die Decke, um zu kontrollieren, ob sich da niemand mehr abseilt. Greenpeace hatte eine Bewilligung gekriegt für eine Aktion vor dem Hallenstadion, aber nicht drinnen.

    ROHNERS SANFTE ENTSCHULDIGUNG

    Den Gegenwind gegen seine Vergütungspolitik hat der Credit-Suisse-Präsident erst gar nicht auszublenden versucht. "Wir mussten massive Kritik gegenwärtigen, sei es an den Vergütungen, aber auch sonst", sagte er.

    Allerdings habe es beim Entscheid über die Boni-Zahlungen zwischen dem Verwaltungsrat und den Aktionären und Stimmrechtsberatern nur eine wirklich grosse Differenz gegeben - nämlich um die Frage, ob die Busse von 2,48 Mrd USD rund um den Hypothekenstreit mit den USA mit einfliesst oder nicht.

    Rohner entschuldigte sich für die mangelnde Sensibilität bei dieser Beurteilung. Er versprach, dass er sich Gedanken machen werde über die Vergütungspolitik, "damit diese Diskussion nächstes Jahr nicht mehr nötig ist."

    In den weiteren Abstimmungen war grosse Aktionärs-Opposition nicht mehr spürbar. So ging die Entlastung des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung flott mit 88% Ja-Stimmen über die Bühne.

    Nochmals aufgeflackert ist die Ablehnung der Vergütungspolitik allerdings bei der Abstimmung für die kurzfristigen variablen Boni für die Geschäftsleitung - obwohl diese auf 40% davon verzichtet hat. Nur 59% der Aktionäre standen hinter diesen umstrittenen Boni.

    cp/

    Drucken
  • 19:16:00 Highlight E&E rutscht 2016 tiefer in die roten Zahlen

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    Highlight Ev&En --- --- --- 18.05 12.98 ---

    Story

    Highlight E&E rutscht 2016 tiefer in die roten Zahlen

    28.04.2017 | 19:16:00

    Pratteln (awp) - Die im Bereich Event-Marketing tätige Highlight E&E ist im Geschäftsjahr 2016 tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Das Konzernergebnis betrug rund -3,0 Mio CHF nach einem Verlust vom rund 0,7 Mio im Vorjahr. Hierfür waren insbesondere Neuinvestitionen und ausserordentliche Aufwendungen verantwortlich, wie die an der SIX kotierte Gesellschaft am Freitagabend mitteilte.

    Der Betriebsaufwand sei durch ausserordentliche Rechtskosten im Zusammenhang mit den Hauptversammlungen der Constantin Medien AG vom 6. Juli 2016 bzw. 9./10. November 2016 und entsprechenden Rechtsfolgen belastet worden. Dies habe dazu geführt, dass sowohl das Betriebsergebnis als auch das Konzernergebnis negativ ausfallen.

    Im operativen Bereich sei wiederum ein stabiles Ergebnis erzielt worden, heisst es weiter. Die Berechnung des buchhalterisch massgebenden Zeitwertes der Beteiligung an der Constantin Medien AG habe stichtagsbezogen zu einer Wertberichtigung geführt.

    Die konsolidierte Bilanzsumme stieg den Angaben zufolge durch den Zukauf von Beteiligungen im Medienbereich auf 45,0 Mio per Ende Jahr von 20,2 Mio per Ende 2015.

    cp/cf

    Drucken
  • 19:09:57 S&P droht Grossbritannien wegen Brexit weiter mit Abwertung

    S&P droht Grossbritannien wegen Brexit weiter mit Abwertung

    28.04.2017 | 19:09:57

    LONDON (awp international) - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) droht Grossbritannien weiter mit einer Bonitätsabwertung. Der Ausblick für das Rating sei nach wie vor negativ, teilte S&P am Freitagabend mit. Derzeit vergeben die Bonitätsprüfer die Note "AA", was der dritthöchsten Bewertung im Schema von S&P entspricht.

    S&P sieht nach wie vor "signifikante Risiken" für die britische Wirtschaft durch den Brexit, also dem angestrebten Austritt aus der EU. Neben Gefahren für das Wirtschaftswachstum warnt die Agentur vor Risiken für den grossen Finanzsektor des Landes. Ausserdem könnten sich negative Folgen für den Staatshaushalt und den Aussenhandel ergeben.

    Mit Blick auf die anstehenden Verhandlungen zwischen dem Königreich und der EU über die Bedingungen des EU-Austritts sieht S&P die Gefahr, dass die zweijährige Verhandlungszeit nicht ausreichen könnte, was einen "ungeordneten" Austritt ohne klare Regeln zur Folge hätte. Grossbritannien habe von seiner EU-Mitgliedschaft wirtschaftlich profitiert. Nachfolgende Vereinbarungen seien wahrscheinlich nicht so lukrativ wie eine EU-Mitgliedschaft./bgf/he

    Drucken
  • 18:55:00 EFG-GV: Aktionäre verweigern Entlastung von VR und Geschäftsleitung

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    EFG Intl N 6.31 -0.14 -2.17% 6.66 3.18 383'997

    Story

    EFG-GV: Aktionäre verweigern Entlastung von VR und Geschäftsleitung

    28.04.2017 | 18:55:00

    Zürich (awp) - Die Aktionäre von EFG International haben an der ordentlichen Generalversammlung die Entlastung für den Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung für das Geschäftsjahr 2016 verweigert. Dabei habe gemäss der Schweizerischen Gesetzgebung der grösste Aktionär - es ist dies die von der griechischen Reederfamilie Latsis kontrollierte EFG Group - nicht an der Abstimmung teilgenommen, teilt das Unternehmen am Freitag mit. Begründungen oder Voten seitens der Aktionäre habe es zu diesem Traktandum keine gegeben.

    Alle übrigen Vorschläge des Verwaltungsrats wurden indes angenommen. So wurde John Williams als VR-Präsident wieder gewählt, ebenso alle anderen wieder zur Wahl gestandenen Verwaltungsräte.

    cf/cp

    Drucken
  • 18:31:00 Pax Anlage ernennt Bâloise-Mann Paul-Henri Guinand zum neuen CEO

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    Pax Anlage N 1'615.00 +4.00 +0.25% 1'630.00 1'281.00 15
    Baloise Hldg N 145.90 -0.20 -0.14% 146.60 102.50 521'328

    Story

    Pax Anlage ernennt Bâloise-Mann Paul-Henri Guinand zum neuen CEO

    28.04.2017 | 18:31:00

    Basel (awp) - Bei der Immobiliengesellschaft Pax Anlage wurde Paul-Henri Guinand per sofort zum neuen CEO ernannt. Guinand ist laut Pax-Mitteilung vom Freitag Leiter Immobilienbewirtschaftung der Basler Versicherungen und seit der Generalversammlung vom letzten Mittwoch Mitglied des Verwaltungsrats der Pax Anlage.

    Pax Anlage wird von der Bâloise geschluckt. Vor wenigen Tagen hatte die Versicherungsgruppe den Erhalt von 81,24% der Stimmrechte und des Aktienkapitals von Pax Anlage nach Ablauf der Angebotsfrist gemeldet. Damit sei das öffentliche Übernahmeangebot zustande gekommen, hiess es.

    cp/cf

    Drucken
  • 18:26:58 Aktien Europa Schluss: Leichtes Minus - Wochenbilanz aber sehr stark

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    CAC 40 5'267.33 -4.37 -0.08% 5'296.52 3'955.98 ---
    ESTX50 EUR P 3'559.59 -3.70 -0.10% 3'593.13 2'678.27 ---
    STXE50 EUR P 3'182.80 -10.32 -0.32% 3'199.61 2'626.52 ---
    FTSE 100 7'203.94 -33.23 -0.46% 7'447.00 5'788.74 ---

    Story

    Aktien Europa Schluss: Leichtes Minus - Wochenbilanz aber sehr stark

    28.04.2017 | 18:26:58

    PARIS/LONDON (awp international) - Europas wichtigste Aktienmärkte haben nach dem rasanten Anstieg zum Wochenstart auch am Freitag keinen weiteren Schwung mehr bekommen. Grössere Kursschwankungen verzeichneten zum Wochenausklang vor allem die Aktien jener Unternehmen, die über ihre aktuelle Geschäftsentwicklung informiert hatten.

    Der EuroStoxx 50 ging mit einem Abschlag von 0,10 Prozent auf 3559,59 Punkten in das feiertagsbedingt verlängerte Wochenende. Die Wochenbilanz fällt für den Eurozonen-Leitindex mit einem Gewinn von 3,5 Prozent ausgesprochen erfreulich aus. Auch auf Monatssicht ergibt sich ein Plus von 1,7 Prozent. Der Pariser CAC-40-Index gab am Freitag um 0,08 Prozent auf 5267,33 Punkte nach, doch auf die Woche bezogen steht ein stattliches Plus von 4,1 Prozent zu Buche. Der Londoner FTSE-100-Index verlor am Freitag 0,46 Prozent auf 7203,94 Punkte.

    Die erste Runde der Frankreich-Wahl am vergangenen Sonntag hatte mit dem nun als Favorit in die Stichwahl ziehenden Sozialliberalen Emmanuel Macron das für die Anleger erhoffte Ergebnis gebracht. Dies hatte den Grundstein gelegt für die vor allem zum Wochenauftakt hohen Gewinne an den europäischen Aktienmärkten.

    Unter den Einzelwerten standen die Papiere der UBS mit einem Kursgewinn von 2,10 Prozent weit vorn im schweizerischen SMI-Index. Die Grossbank hatte weiter stark von den lebhaften Finanzmärkten und einem guten Geschäft in der Vermögensverwaltung profitiert. Im ersten Quartal war der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Steuern um 42 Prozent und die Erträge um rund 10 Prozent gestiegen. Damit übertraf die Bank die Erwartungen der Experten deutlich.

    Dagegen enttäuschte die britische Grossbank Barclays zum Jahresauftakt im Handelsgeschäft. Fortschritte hatte es dagegen in anderen Bereichen wie dem Privatkundengeschäft gegeben. Wegen einer Abschreibung auf das zum Verkauf stehende Afrika-Geschäft war der Überschuss konzernweit um 56 Prozent zurückgegangen. An der Börse verdarb den Anlegern das schwache Kapitalmarktgeschäft, in dem die Briten deutlich hinter der US-Konkurrenz zurückgeblieben waren, die Stimmung. Die Barclays-Aktien sackten als schwächster Wert im britischen "Footsie" um 5,22 Prozent ab.

    Der französische Pharmakonzern Sanofi hatte im ersten Quartal unter anderem von einem Tauschgeschäft mit dem Pharmakonzern Boehringer Ingelheim profitiert. Die Erlöse waren um 11,1 Prozent gestiegen, der um Sonderposten bereinigte Gewinn um 4,2 Prozent. Sanofi schnitt mit seinem Zahlenwerk besser ab als von Analysten erwartet. Die Anteilscheine gehörten mit einem Kursanstieg von 0,74 Prozent zu den besten EuroStoxx-Werten.

    Der französische Autobauer Renault meldete für das erste Quartal einen kräftigen Umsatzsprung von 25 Prozent. Zum einen ging dies auf eine hohe Nachfrage nach sportlichen Modellen wie SUVs zurück, zum andern trug der über eine Holding zu Renault gehörende russische Autohersteller Avtovaz dazu bei. Renault erhöhte seine Wachstumsprognose für den russischen Markt auf 5 Prozent. Die Renault-Aktien legten als bester Wert im CAC 40 um 3,69 Prozent zu./ajx/he

    Drucken
  • 18:25:25 CS-Aktionäre zeigen der Führungsmannschaft die Gelbe Karte

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    CS Group N 15.13 -0.12 -0.79% 16.31 9.755 15'863'475

    Story

    CS-Aktionäre zeigen der Führungsmannschaft die Gelbe Karte

    28.04.2017 | 18:25:25

    (Zusammenfassung)

    Zürich (awp/sda) - Die Credit-Suisse-Führung geht aus der Generalversammlung zwar als Gewinnerin hervor, hat aber eine dicke Ohrfeige gekriegt. Den Vergütungsbericht brachte Verwaltungsratspräsident Urs Rohner nur mit einer rekordtiefen Zustimmung von 58% der Stimmen durch. Die Wiederwahl hingegen schaffte er locker.

    "Wir wollen keinen Vergütungsbericht, der nur knapp mit 58% angenommen wird." Das sind die enttäuschten Worte des Siegers Urs Rohner. Schon letztes Jahr war er für seine Lohnpolitik stark unter Beschuss geraten, hatte aber immerhin 80% der Aktionäre an Bord geholt. Am Freitag stimmten satte 40% der Aktionäre gegen die Vergütungen - eine deutliche Ohrfeige.

    Das Gegnerlager der grossen Stimmrechtsberater ISS, Glass Lewis und Ethos, das rund ein Drittel der Aktien kontrolliert, hatte offenbar weitere grosse Alliierte, als es darum ging die Konsultativabstimmung über den Vergütungsbericht abzulehnen.

    Lobende Stimmen fehlten an der fünfstündigen Aktionärsversammlung am Freitag in Zürich gänzlich. Dennoch wurde Rohner mit 91% deutlich wiedergewählt.

    Mit Ja-Anteilen über 95% wurden die anderen Verwaltungsräte gewählt oder wiedergewählt. Nur Richard Thronburgh fiel mit 94% ab. Am Ende waren es die Grossinvestoren-Vertreter, die ihre Interessen und jene der CS-Führung durchbrachten.

    ALLE GUCKEN ZUR DECKE

    Die Versammlung vor 1640 Aktionären wurde geprägt von einer Aktion und stetigen lauten Voten einzelner Aktionäre. Verwaltungspräsident Urs Rohner hatte gerade den Geschäftserfolg hervorgestrichen, die Boni verteidigt und Konzernchef Tidjane Thiam auf Deutsch das Wort ergriffen, als klar wurde, dies wird eine lebendige Generalversammlung.

    Zwei Greenpeace-Aktivisten seilten sich von der Decke ab und liessen ein gelbes Plakat vor der Tribüne herunter. Mit dem Slogan "Stop dirty pipeline deals" protestierten sie gegen die Mitfinanzierung einer Pipeline, die die Rechte indigener Völker verletze. Thiam zeigte sich demokratisch und liess sie gewähren. "Ich unterstütze die freie Meinungsäusserung", sagte er und setzte seine Rede fort.

    REIGEN DER KRITIK

    Die Credit-Suisse-Führung war an der GV mit einem Reigen von harter bis komödiantischer Kritik konfrontiert. Typisch war die Stimme von Aktionär Hans-Jacob Heitz. Er bezeichnete die CS als Wiederholungstäterin und betonte: "Wir sind nicht käuflich mit einem Bonus-Verzicht." Er frage sich, ob Urs Rohner schon mental abgedankt habe.

    Angesichts der Greenpeace-Aktion stellte Heitz die Zuverlässigkeit des Sicherheitsdispositivs im Hallenstadium in Frage. Rohner betonte, dass das Sicherheitsdispositiv zuverlässig sei. Und fügte hinzu: "Ich habe weder mental, noch sonst abgedankt."

    Andere Voten wies Rohner als falsch zurück. Zwischendurch schaute er an die Decke, um zu kontrollieren, ob sich da niemand mehr abseilt. Greenpeace hatte eine Bewilligung gekriegt für eine Aktion vor dem Hallenstadion, aber nicht drinnen.

    ROHNERS SANFTE ENTSCHULDIGUNG

    Den Gegenwind gegen seine Vergütungspolitik hat der Credit-Suisse-Präsident erst gar nicht auszublenden versucht. "Wir mussten massive Kritik gegenwärtigen, sei es an den Vergütungen, aber auch sonst", sagte er.

    Allerdings habe es beim Entscheid über die Boni-Zahlungen zwischen dem Verwaltungsrat und den Aktionären und Stimmrechtsberatern nur eine wirklich grosse Differenz gegeben - nämlich um die Frage, ob die Busse rund um den Steuerstreit mit den USA mit einfliesst oder nicht.

    Rohner entschuldigte sich für die mangelnde Sensibilität bei dieser Beurteilung. Er versprach, dass er sich Gedanken machen werde über die Vergütungspolitik, "damit diese Diskussion nächstes Jahr nicht mehr nötig ist."

    In den weiteren Abstimmungen war grosse Aktionärs-Opposition nicht mehr spürbar. So ging die Entlastung des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung flott mit 88% Ja-Stimmen über die Bühne.

    Nochmals aufgeflackert ist die Ablehnung der Vergütungspolitik allerdings bei der Abstimmung für die kurzfristigen variablen Boni für die Geschäftsleitung - obwohl diese auf 40% davon verzichtet hat. Nur 59% der Aktionäre standen hinter diesen umstrittenen Boni.

    cp/

    Drucken
  • 18:22:00 Lastminute.com rechnet für 2017 mit stabiler Entwicklung von EBITDA

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    lastminute.com 14.30 +0.00 +0.00% 15.30 9.42 5'225

    Story

    Lastminute.com rechnet für 2017 mit stabiler Entwicklung von EBITDA

    28.04.2017 | 18:22:00

    Chiasso/Amsterdam (awp) - Die Online-Reiseagentur Lastminute.com stellt für das laufende Geschäftsjahr eine stabile Entwicklung beim Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA in Aussicht. Bedingt durch eine bessere geschäftliche Performance und höhere Investitionen wird dieses "im Wesentlichen" dem des Vorjahres entsprechen, wie das Unternehmen am Freitag mitteilt. Lastminute hatte angekündigt, den Ausblick erst nach Abschluss des ersten Quartals zu veröffentlichen.

    Wie es weiter heisst, sind die Erträge infolge einer stabilen OTA-Performance und eines zweistelligen Wachstums des META-Geschäfts leicht gestiegen. Dies bestätige eine starke Dynamik.

    Nach einer Konsolidierungs- und Restrukturierungsphase der Geschäftstätigkeit im Jahr 2015 und nach der Sicherung der Gewinnmargen dank der erfolgreichen Integration der Plattformen und der darauf folgenden Reorganisation in 2016 bleibe die langfristige Nachhaltigkeit des Modells nach wie vor das Hauptziel, heisst es weiter.

    An der Generalversammlung vom (heutigen) Freitag seien alle Beschlusspunkte der Tagesordnung genehmigt worden und auf Empfehlung des Verwaltungsrats Anna Zanardi Cappon und Anna Gatti zu nicht-exekutiven Mitgliedern des Verwaltungsrats gewählt worden. Zugestimmt wurde auch dem vor wenigen Tagen angekündigten Aktienrückkaufprogramm über maximal 18 Mio EUR, dass am 3. Mai startet.

    cp/cf

    Drucken
  • 18:21:02 UBS überrascht im ersten Quartal positiv - Aktie stark im Plus

    Betroffene Wertpapiere

    Some text
    Name Letzter +/- +/-% Hoch 52W Tief 52W Volumen
    UBS Group N 17.00 +0.35 +2.10% 17.73 11.58 24'290'865

    Story

    UBS überrascht im ersten Quartal positiv - Aktie stark im Plus

    28.04.2017 | 18:21:02

    (Zusammenfassung mit Schlusskurs)

    Zürich (awp) - Die UBS hat im ersten Quartal 2017 mit einem markanten Gewinnsprung die meisten Marktakteure positiv überrascht. Dabei lagen vor allem die Divisionen Wealth Management und Investment Banking klar über den Schätzungen von Analysten. Die grösste Schweizer Bank betonte anlässlich der Zahlenbekanntgabe vor allem ihre Rolle als grösster weltweiter Vermögensverwalter und die Chancen für die weitere Zukunft. Kurzfristig bleibt sie aber angesichts der bleibenden (politischen) Unsicherheiten vorsichtig. Die Aktie war in einem schwächelnden Gesamtmarkt gesucht.

    Unter dem Strich legte die UBS in der Berichtsperiode von Januar bis März um fast 80% auf 1,27 Mrd CH zu, und auch auf Vorsteuerebene waren es mit 1,69 Mrd über 70% mehr. Ähnlich wie die meisten Konkurrenten konnte sie auch die Erträge deutlich steigern. So erhöhte sich die Top-Line um gut 10% auf 7,53 Mrd CHF, wie die Bank am Freitag mitteilte. Da der Geschäftsaufwand mit 5,84 Mrd CHF stabil blieb, verbesserte sich die Cost/-Income-Ratio auf 77,6% nach 85,7% im Vorjahr.

    "SEHR STARKES ERGEBNIS"

    "Das erste Quartal war eines der besten seit der Finanzkrise", sagte Konzernchef Sergio Ermotti an einem Webcast für Investoren. Das "sehr starkes Ergebnis" unterstreiche das Potenzial des Geschäftsmodells mit einem globalen Vermögensverwaltungsgeschäft und einem gleichzeitig starken Investment Banking.

    Trotz uneinheitlicher Marktverhältnisse und Kundenaktivität haben laut UBS sämtliche Unternehmensbereiche und Regionen zur Verbesserung des Ergebnisses beigetragen. So steigerte etwa die Investment Bank ihren Vorsteuergewinn um knapp 90% auf 480 Mio CHF, und das Kerngeschäft Wealth Management weist einen um knapp 15% höheren Vorsteuergewinn von 639 Mio aus.

    Auch das Wealth Management Americas verbuchte mit 301 Mio CHF ein Plus von 43% bzw. ein Rekordergebnis, blieb aber dennoch als einziger Bereich klar unter den Schätzungen und wurde entsprechend als etwas enttäuschend eingestuft. Beim Schweizer Geschäft sprach die UBS von einem soliden Resultat mit einem knapp 5% höheren Vorsteuergewinn von 418 Mio CHF.

    EINZIGER WAHRER GLOBALER VERMÖGENSVERWALTER

    Den beiden Vermögensverwaltungseinheiten sind in den ersten drei Monaten Nettoneugelder in Höhe von 20,5 Mrd CHF zugeflossen, wobei die (bereinigte) Nettomarge auf den verwalteten Vermögen (insgesamt 2'934 Mrd per 31.l3.) gegenüber dem Vorjahr um 2 auf 20 Basispunkte anstieg. Dass die Nettomarge trotz seit Jahren sinkender Bruttomarge gehalten bzw. im Berichtsquartal gar leicht verbessert werden konnte, freut die Verantwortlichen. "Unsere Performance im ersten Quartal zeigt, wie stark der operative Leverage sein könnte, wenn das Umfeld besser wird", meinte denn auch Ermotti.

    Dem seit 2011 amtierenden UBS-Lenker ist vor allem der Fokus auf profitables nachhaltiges Wachstum im Wealth Management wichtig, wie er mehrmals betonte. Und dieses will er als globaler Leader weiter ausbauen. Ermotti sieht sich dabei als einziger wahrer globaler Vermögensverwalter und diese globale Position sei entscheidend für den langfristigen Erfolg. Wichtig sei auch die Spitzenposition im Bereich der sehr reichen Kunden (UHNW-Bereich), deren Anteil bei den verwalteten Vermögen in den letzten vier Jahren auf 45% von 37% zugenommen habe.

    Als weiteren wichtigen Punkt nannte der UBS-Chef die Präsenz im stark wachsenden Markt Asien-Pazifik (APAC). Man habe hier beispielsweise die klare strategische Ambition, die bereits starke Position in China weiter auszubauen. Die Anzahl Millionäre und Milliardäre werde dort in den nächsten Jahren stark wachsen. Und nicht zuletzt wichtig für die UBS-Kunden sei, dass die UBS im Investment Banking eine starke und profitable Position habe. "Wir können nicht erfolgreich sein ohne Investment Banking", betonte er.

    AKTIE MIT AUFHOLPOTENTIAL

    Vorerst gibt sich die UBS-Spitze aber trotz einiger Lichtblicke weiter vorsichtig und sieht verschiedene Risiken. Die Stimmung und das Vertrauen der Anleger hätten sich war verbessert; dies sei jedoch noch nicht vollumfänglich in einer dauerhaften Belebung der Kundenaktivität spürbar, hiess es dazu. Neben der makroökonomischen Unsicherheit war vor allem von geopolitischen Spannungen und polarisierenden politischen Strömungen die Rede.

    Insgesamt wurden die heutigen News von den Aktionären aber sehr gut aufgenommen. In einem zum Wochenende leicht tieferen Gesamtmarkt avancierte die UBS 2,1% auf 17,00 CHF, im Tageshoch waren es gar +4,3%. Analysten verwiesen dabei vor allem auf die schwache Performance bisher in diesem Jahr bzw. auf das entsprechende Aufholpotential. Gelobt wurde insbesondere die Leistung der beiden Bereiche Wealth Management und Investment Banking, aber auch die Kostendisziplin der gesamten Bank.

    uh/gab

    Drucken

  • 06:30:02 Tagesvorschau International

    Tagesvorschau International

    28.04.2017 | 06:30:02

    FRANKFURT (awp international) - Wirtschafts- und Finanztermine am Freitag, den 28. April:

    07:00 D:   Fuchs Petrolub, Q1-Zahlen
    07:00 D:   Nemetschek, Q1-Zahlen
    07:30 D:   Air Berlin, Jahreszahlen (12.30 h Call)
    07:30 F:   BIP Q1/17 (1. Veröffentlichung)
    07:30 D:   Rib Software, Q1-Zahlen
    07:30 D:   Linde, Q1-Zahlen
    07:30 F:   Sanofi, Q1-Zahlen
    08:00 A:   Palfinger, Q1-Zahlen
    08:00 D:   Einzelhandelsumsatz 03/17
    08:00 D:   MTU, Q1-Zahlen
    08:00 GB:  Barclays, Q1-Zahlen
    08:00 GB:  Royal Bank of Scotland, Q1-Zahlen
    08:00 J:   Sony, Jahreszahlen
    08:00 S:   Electrolux, Q1-Zahlen
    08:30 D:   Continental, Q1-Eckdaten und HV 10.00 h
    08:45 F:   Verbraucherpreise 04/17 (vorläufig)
    08:45 F:   Konsumausgaben 03/17
    09:00 E:   Einzelhandelsumsatz 03/17
    09:00 A:   BIP Q1/17 (1. Veröffentlichung)
    09:00 E:   BIP Q1/17 (1. Veröffentlichung)
    10:00 D:   Bayer, Hauptversammlung, Bonn
    10:00 D:   Deutsche Post, Hauptversammlung, Bochum
    10:00 D:   Merck KGaA, Hauptversammlung, Frankfurt
    10:00 EU:  Geldmenge M3 03/17
    10:30 GB:  BIP Q1/17 (1. Veröffentlichung)
    11:00 I:   Verbraucherpreise 04/17 (vorläufig)
    11:00 EU:  Verbraucherpreise 04/17 (vorab)
    12:55 USA: Colgate-Palmolive, Q1-Zahlen
    13:30 USA: General Motors, Q1-Zahlen
    14:00 PL:  Verbraucherpreise 04/17 (vorläufig)
    14:00 USA: ExxonMobil, Q1-Zahlen
    14:30 USA: Chevron, Q1-Zahlen
    14:30 USA: Arbeitskosten Q1/17
    14:30 USA: BIP Q1/17 (1. Veröffentlichung)
    15:00 B:   BIP Q1/17 (1. Veröffentlichung)
    15:45 USA: Privater Konsum Q1/17 (vorläufig)
    15:45 USA: Chicago PMI 04/17
    16:00 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 04/17
    20:30 USA: Rede von Fed's Harker in Washington
    - Ohne genaue Zeitangabe
          EU:  S&P Ratingergebnis Deutschland, Grossbritannien
          EU:  Fitch Ratingergebnis Litauen, Niederlande
          D:   Deutsche Euroshop, Geschäftsbericht 2016
          D:   WCM, Geschäftsbericht 2016
          D:   ZhongDe Waste Technology, Geschäftsbericht 2016
          D:   Ströer, Capital Markets Day, Berlin
          D:   Alno, Jahreszahlen
          E:   CaixaBank, Q1-Zahlen
          F:   Zodiac, Halbjahreszahlen
          FIN: Finnair, Q1-Zahlen
          USA: Weyerhaeuser, Q1-Zahlen
          USA: Goodyear Tire, Q1-Zahlen
    - Sonstige Termine
    09:00 D:  Bundestag u.a. erste Lesung Ost-West-Rentenangleichung und
              Verbesserungen bei Rente wegen Erwerbsminderung
    09:30 D:  Fortsetzung Euroforum Nutzfahrzeug-Trends - Digitalisierung und
              Logistik mit Knorr-Bremse-Vorstandsmitglied Peter Laier,
              Fraunhofer-Projektleiter Sebastian Stütz, Kai Kreisköther (RWTH
              Achen), Daimler-Managern Jörg Zürn, Andreas Mink, Martin Zeilinger
         USA: Donald Trump hält Rede bei der Waffenlobby-Organisation NRA
              Die politisch mächtige National Rifle Association hat Trump im
              Wahlkampf unterstützt. Trump will vor dem NRA-Institute for
              Legislative Action sprechen, als erster US-Präsident seit Ronald
              Reagan.
    

    Alle Angaben wurden mit grösster Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.

    /bwi

    Drucken
  • 06:30:02 4-Wochenvorschau Schweiz

    4-Wochenvorschau Schweiz

    28.04.2017 | 06:30:02

    Zürich (awp) - Nachfolgend die wichtigsten Wirtschafts- und Finanztermine vom 28.04.2017 - 25.05.2017:

    28.04. Bâloise: GV (10.15 Uhr)
           Credit Suisse: GV (10.30 Uhr)
           UBS: Ergebnis Q1 (Webcast 09.00 Uhr)
           Arbonia: GV (16.00 Uhr)
           CFT: Umsatz Q1
           CI Com: Ergebnis 2016
           EFG International: GV (ab 14.30 Uhr)
           Glarner KB: GV
           Helvetia: GV (10.00 Uhr)
           Norinvest: Ergebnis 2016
           Starrag: GV (10.30 Uhr)
           VP Bank: GV (17.30 Uhr)
           SNB: GV mit Referaten von Jean Studer und Thomas Jordan
           Lastminute.com: GV (11.30 Uhr)
           KOF Konjunkturbarometer
           BFS: Lohnentwicklung 2016 
           Auktionshaus Rapp: MK zu 120 Jahre Goldvreneli
           Deloitte-Studie: 'Kompetenzen im digitalen Zeitalter' 
    29.04. Zuger KB: GV (15.00 Uhr)
    30.04. 5EL: Ergebnis 2016
    01.05. 1. Mai: Börse SIX geschlossen - Eingeschränkter AWP-Dienst
           BFS: Detailhandelsumsätze im März 2017 (09.15 Uhr)
    02.05. Geberit: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Bque Pr Rothschild: GV (10.00 Uhr)
           Dufry: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Oerlikon: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Einkaufsmanager-Index (PMI) April 2017
           CS: MK Schweizer PKs - Zinsen
           Demografie als Herausforderungen
    03.05. LafargeHolcim: Ergebnis Q1, GV (16.00 Uhr)
           Swisscom: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Cham Paper Group: GV (16.00 Uhr)
           Leclanché: GV
           Panalpina: GV (15.30 Uhr)
           Plazza: GV
           Schmolz+Bickenbach: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           SGKB: GV (17.00 Uhr)
           Valiant: Ergebnis Q1
           PKRück: BMK 2016
    04.05. Swiss Re: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           UBS: GV (10.30 Uhr)
           Glencore plc: Production Report Q1
           Molecular Partners: Q1 Management Statement
           Pargesa: Ergebnis Q1, GV (15.00 Uhr)
           Schlatter: GV (16.00 Uhr)
           Zur Rose Group AG: GV
           Seco: Konsumentenstimmungs-Index Q1 2017
           KOF Beschäftigungsindikator
           Swiss Biotech Day 2017 (ab 09.00 Uhr)
           World Tourism Forum Lucerne (inkl. 5. Mai)
    05.05. Datacolor: Ergebnis H1 2016/17
           Hochdorf: GV (17.00 Uhr)
           Metall Zug: GV (17.00 Uhr)
           Straumann: ITI World Symposium (inkl. MK)
           KOF Konjunkturumfragen vom April
           SNB: Devisenreserven per Ende April 2017
    08.05. Schmolz+Bickenbach: GV (13.00 Uhr)
           Vaudoise: GV (16.30 Uhr)
    09.05. Adecco: Ergebnis Q1 (Conf. Call 11.00 Uhr)
           Kühne + Nagel: GV (10.00 Uhr)
           Endress + Hauser AG: BMK 2016
           KTM Industries: Ergebnis Q1
           Orascom DH: GV (15.00 Uhr)
           Calida: GV (13.30 Uhr)
           Seco: Arbeitsmarktdaten April 2017
           EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ankündigung
           BFS: Beherbergungsstatistik März 2017
           3. Digital Economic Forum (inkl. 10.5.)
    10.05. Swiss Life: Zwischenmitteilung Q1
           Airopack: GV (10.00 Uhr)
           Partners Group: GV (16.00 Uhr)
           Temenos: GV (11.00 Uhr)
           Vetropack: GV (11.15 Uhr)
           SNB: MK: Präsentation neue 20-Franken-Note
           FINMA: Roundtable Blockchain (13.00 - 17.00 Uhr)
           Swiss: Verkehrszahlen April 2017
           EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ergebnis
    11.05. Galenica: GV
           Zurich Insurance: Ergebnis Q1
           Molecular Partners: GV (14.00 Uhr)
           Peach Property: GV
           Schaffner: Ergebnis H1 2016/17 (Conf. Call 10.00 Uhr)
           Sunrise: Ergebnis Q1
           Villars: GV (10.15 Uhr)
           Flughafen Zürich: Verkehrszahlen April 2017
           SHL: GV (13.00 Uhr israel. Zeit)
           BFS: Landesindex der Konsumentenpreise April 2017
           Private Banking Day (ab 09.30 Uhr)
    12.05. Richemont: Ergebnis 2016/17 (Webcast 09.00 Uhr)
           BKW: GV (14.00 Uhr)
           Edisun Power: GV (16.00 Uhr)
           Interroll: GV (14.30 Uhr)
           Komax: GV (16.00 Uhr)
           LLB: GV
           Nebag: GV (10.00 Uhr)
           Orell Füssli: GV (15.30 Uhr)
           PSP Swiss Property: Ergebnis Q1
           Swissquote: GV
           Highlight Event: aoGV zu Kapitalerhöhung etc.
    15.05. Castle Private: GV (14.00 Uhr)
           BFS: Produzenten- und Importpreisindex April 2017
           Europa Forum: 'The New Global Race'
    16.05. Sonova: Ergebnis 2016/17, BMK 2016/17
           Berner KB: GV
           Evolva: GV
           HBM: Ergebnis 2016/17
           Orascom DH: Ergebnis Q1
           Valartis: GV (17.00 Uhr)
           Altin: GV
           Castle Alternative: GV (14.00 Uhr)
           Axa IM: MK zu Studie "Fondswissen 2017"
    17.05. Fenaco: Jahres-MK 2016
           Hügli: GV (16.30 Uhr)
           Newron: R&D and Business Update
           VAT: Q1 Trading Update (inkl. GV)
           ZKB: MK "Schweizer Pensionskassenstudie 2017"
           Handelskammer DE-CH: MK anlässlich EMO Hannover
           Schroders Equity Day: Small & Mid Caps
    18.05. Credit Suisse: aoGV zu Kapitalerhöhung etc.
           Adval Tech: GV (16.45 Uhr)
           Alpiq: GV (15.00 Uhr)
           CFT: GV (15.00 Uhr)
           Valiant: GV
           Züblin: Ergebnis 2016/17
           Alu Kongress 2017 (GV am Vorabend)
           Asset Management 2017: Thema Immobilien (ab 13.00 Uhr)
           Aussenwirtschaftsforum (inkl. MK ab 12.30 Uhr)
           SIX: Exchange Traded Product Day (ab 08.30 Uhr)
    19.05. Burkhalter: GV (11.00 Uhr)
           Newron: R&D and Business Update
           Perfect Holding: GV
           Phoenix Mecano: GV (15.00 Uhr)
           Spice Private: GV (14.30 Uhr)
    22.05. Julius Bär: Interim Statement 4 Mte
           Alpine Select: GV 11.00 Uhr)
           Jungfraubahn: GV (14.00 Uhr)
    23.05. Swatch: GV (10.00 Uhr)
           APG SGA: GV
           Lem: Ergebnis 2016/17, BMK 2016/17
           Varia US: Trading Update Q1 (sowie GV)
           EZV: Aussenhandel/Uhrenexporte April
    24.05. Glencore plc: GV 2016 (11.00 Uhr)
           Warteck Invest: GV (17.00 Uhr)
           Ypsomed: Ergebnis 2016/17
           New Venturetec: Ergebnis H1
           BFS: Produktions-, Auftrags-/Umsatzstatistik sekundärer Sektor Q1 2017
    25.05. Auffahrt - Eingeschränkter AWP-Dienst
    

    Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden.

    tp

    Drucken
  • 27.04.2017 Tagesvorschau International

    Tagesvorschau International

    27.04.2017 | 06:30:02

    FRANKFURT (awp international) - Wirtschafts- und Finanztermine am Donnerstag, den 27. April:

    06:30 F:   Hermes, Q1 Umsatz
    07:00 D:   Deutsche Bank, Q1-Zahlen
    07:00 D:   Siltronic, Q1-Zahlen
    07:00 D:   Kion, Q1-Zahlen
    07:00 D:   Adva Optical, Q1-Zahlen
    07:00 D:   BASF, Q1-Zahlen
    07:00 D:   Takkt, Q1-Zahlen
    07:00 D:   Kuka, Q1-Zahlen (Call 8.00 h)
    07:00 FIN: Nokia, Q1-Zahlen
    07:00 NL:  Airbus, Q1-Zahlen
    07:00 S:   Nordea, Q1-Zahlen
    07:15 D:   Wacker Chemie, Q1-Zahlen
    07:30 A:   Strabag, Geschäftsbericht 2016
    07:30 F:   Orange, Q1-Zahlen
    07:30 D:   Air Berlin, Jahreszahlen
    07:30 D:   Vossloh, Q1-Zahlen
    07:30 D:   Fielmann, Q1-Zahlen (Pk 11.00 h)
    07:30 D:   Lufthansa, Q1-Zahlen (Call 9.15 h)
    07:30 D:   Bayer, Q1-Zahlen
    08:00 D:   Beiersdorf, Q1 Umsatz (Call 10.30 h)
    08:00 F:   Total, Q1-Zahlen
    08:00 FIN: Fortum, Q1-Zahlen
    08:00 GB:  Lloyds Banking Group, Q1 Interim Statement
    08:00 GB:  AstraZeneca, Q1-Zahlen
    08:00 S:   SKF, Q1-Zahlen
    08:00 S:   Svenska Cellulosa, Q1-Zahlen
    08:00 D:   GfK-Konsumklimaindikator 05/17
    09:00 E:   Arbeitslosenquote Q1/17
    09:00 J:   Nintendo, Jahreszahlen
    09:00 D:   Verbraucherpreise Sachsen 04/17
    09:00 E:   Verbraucherpreise 04/17 (vorläufig)
    10:00 D:   Verbraucherpreise Bayern, Brandenburg, Hessen 04/17
    10:00 I:   Verbrauchervertrauen 04/17
    10:00 D:   RWE, Hauptversammlung, Essen
    10:00 D:   Gerry Weber, Hauptversammlung
    10:30 D:   Verbraucherpreise Nordrhein-Westfalen 04/17
    11:00 EU:  Wirtschaftsvertrauen 04/17
    11:00 EU:  Verbrauchervertrauen 04/17 (endgültig)
    11:00 D:   dm Drogeriemarkt, Q2-Zahlen
    12:00 FIN: Outokumpu, Q1-Zhalen
    12:30 USA: Southwest Airlines, Q1-Zahlen
    12:30 USA: Boston Scientific, Q1-Zahlen
    12:45 USA: Dow Chemical, Q1-Zahlen
    12:55 USA: Under Armour, Q1-Zahlen
    13:00 USA: Ford Motor Co, Q1-Zahlen
    13:00 USA: Comcast, Q1-Zahlen
    13:00 USA: Raytheon, Q1-Zahlen
    13:45 USA: UPS, Q1-Zahlen
    13:45 EU:  EZB Zinsentscheid (14.30 h Pk)
    14:00 D:   Verbraucherpreise 04/17 (vorläufig)
    14:00 D:   Deutsche Börse, Analysten Telefonkonferenz
    14:30 USA: Lagerbestände Grosshandel 03/17 (vorläufig)
    14:30 USA: Auftragseingang langlebige Güter 03/17 (vorläufig)
    14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
    15:45 USA: Schwebende Hausverkäufe 03/17
    17:50 F:   Vinci, Q1 Umsatz
    22:00 USA: Intel, Q1-Zahlen
    22:00 USA: Alphabet, Q1-Zahlen
    22:01 USA: Amazon, Q1-Zahlen
    22:04 USA: Starbucks, Q2-Zahlen
    22:09 USA: Microsoft, Q3-Zahlen
    - Ohne genaue Zeitangabe
          CDN: Potash, Q1-Zahlen
          D:   Krones, Q1-Zahlen (Call 14.00 h)
          D:   DMG Mori, Q1-Zahlen
          D:   Takkt, Q1-Zahlen
          D:   PSI, Q1-Zahlen
          D:   Va-Q-Tec, Jahreszahlen
          E:   BBVA, Q1-Zahlen
          F:   TF1, Q1-Zahlen
          F:   Renault, Q1 Umsatz
          I:   Generali, Hauptversammlung
          I:   Intesa Sanpaolo, Hauptversammlung
          IRL: CRH, Hauptversammlung
          J:   BoJ Zinsentscheid
          S:   Riksbank Zinsentscheid
          S:   SEB, Q1-Zahlen
          USA: American Airlines Group, Q1-Zahlen
          USA: Expedia, Q1-Zahlen
          USA: GoPro, Q1-Zahlen
          USA: AbbVie, Q1-Zahlen
          USA: Praxair, Q1-Zahlen
    - Sonstige Termine
    09:00 D:   Darf eine deutsche Airline den Flugpreis in fremder Währung angeben?
               - BGH verkündet Entscheidung nach Klage von Verbraucherschützern
    09:30 LU:  Urteil Europäischer Gerichtshof zu Arbeitsverträgen bei deutschen
               Asklepsios-Kliniken
    09:30 D:   Euroforum Nutzfahrzeug-Trends - Digitalisierung und Logistik
               mit MAN-Chef Joachim Drees, Mercedes-Manager Volker Mornhinweg,
               Robert-Bosch-Manager Christian Zimmermann, BPW-Chef Markus Schell,
               Arthur D.Little-Unternehmensberater Roman Mathyssek, München
    10:00 D:   Eurogruppenchef Dijsselbloem im Europaparlament zu Griechenland
    10:00 D:   Pk American Chamber of Commerce in Germany und Unternehmensberatung
               Roland Berger zu Ergebnissen des XIV. AmCham Germany Business
               Barometer. Die Studie "Wirtschaftsstandort Deutschland - Wie
               US-Investoren Situation und Perspektiven einschätzen" beleuchtet in
               diesem Jahr zwei Topthemen: die Bundestagswahl 2017 und die neue
               US-Administration. Berlin
    10:00 D:   Konferenz Friedrich-Ebert-Stiftung, Deutscher Gewerkschaftsbund
               (DGB) und Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK)
               zur Entwicklung der Weltwirtschaft und den wirtschaftspolitischen
               Herausforderungen für Deutschland, Berlin
    10:00 D:   Pk Commerzbank zum Umbruch im Mittelstand: In fünf Jahren werden
               zwei Drittel der Unternehmen eine neue Führungsspitze haben.
    11:45 D:   Aktionstag von Gewerkschaften und Linde-Betriebsrat zum Protest
               gegen die geplante Linde-Praxair-Fusion
               Aktionen sind an 29 Standorten geplant. Die grösste Aktion findet ab
               11.45 Uhr vor der Zentrale der Linde AG in München statt, wo Jürgen
               Wechsler (Bezirksleiter IG Metall Bayern) zu den Beschäftigten
               sprechen will.
    12:00 D:   EU-Kommission entscheidet über Vertragsverletzungsverfahren gegen
               EU-Staaten
    13:00 D:   Daimler muss sich wegen angeblich irreführender Werbung vor Gericht
               verantworten
    14:00 EU:  Europäischer Autoverband Acea informiert über Erwartungen zum Brexit
          EU:  Ministertreffen zur Vorbereitung des Brexit-Sondergipfels
               Die Staats- und Regierungschefs wollen am 29. April die Leitlinien
               für die EU-Austrittsverhandlungen mit Grossbritannien festlegen.
               EU-Ratspräsident Donald Tusk hat bereits einen Entwurf vorgelegt.
          CHN: Automesse in Shanghai (bis 27.4.17)
    

    Alle Angaben wurden mit grösster Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.

    /bwi

    Drucken
  • 27.04.2017 4-Wochenvorschau Schweiz

    4-Wochenvorschau Schweiz

    27.04.2017 | 06:30:02

    Zürich (awp) - Nachfolgend die wichtigsten Wirtschafts- und Finanztermine vom 27.04.2017 - 24.05.2017:

    27.04. Clariant: Umsatz/EBITDA Q1
           Roche: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Basilea: GV (14.00 Uhr)
           Basler KB: GV (18.00 Uhr)
           BC Jura: GV (18.30 Uhr)
           BCV: GV (16.00 Uhr)
           Bucher: Umsatz Q1
           Dufry: GV (14.00 Uhr)
           Elma Electronic: GV (16.00 Uhr)
           GAM: GV (10.00 Uhr)
           Investis: GV (10.00 Uhr)
           KTM Industries: GV
           Meyer Burger: GV (10.00 Uhr)
           Straumann: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Sulzer: Bestellungseingang Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Swisscom: MK zu Umstellung Festnetztelefonie auf IP-Technologie
           Zwahlen et Mayr: GV (17.00 Uhr)
           SNB: Ergebnis Q1
           BAKBASEL: Frühjahrs-Prognosetagung (09.15 - 12.40 Uhr)
           Swiss: Ergebnis Q1
           EZV: Aussenhandel/Uhrenexporte März
           MK: "Samsung Pay" in der Schweiz
           GastroSuisse: Jahres-MK
    28.04. Bâloise: GV (10.15 Uhr)
           Credit Suisse: GV (10.30 Uhr)
           UBS: Ergebnis Q1 (Webcast 09.00 Uhr)
           Arbonia: GV (16.00 Uhr)
           CFT: Umsatz Q1
           CI Com: Ergebnis 2016
           Eastern Property: Ergebnis 2016
           Glarner KB: GV
           Helvetia: GV (10.00 Uhr)
           Norinvest: Ergebnis 2016
           Starrag: GV (10.30 Uhr)
           VP Bank: GV (17.30 Uhr)
           SNB: GV mit Referaten von Jean Studer und Thomas Jordan
           Lastminute.com: GV (11.30 Uhr)
           KOF Konjunkturbarometer
           BFS: Lohnentwicklung 2016
           Auktionshaus Rapp: MK zu 120 Jahre Goldvreneli
           Deloitte-Studie: 'Kompetenzen im digitalen Zeitalter' 
    29.04. Zuger KB: GV (15.00 Uhr)
    01.05. 1. Mai: Börse SIX geschlossen - Eingeschränkter AWP-Dienst
           BFS: Detailhandelsumsätze im März 2017 (09.15 Uhr)
    02.05. Geberit: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Bque Pr Rothschild: GV (10.00 Uhr)
           Dufry: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Oerlikon: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Einkaufsmanager-Index (PMI) April 2017
           CS: MK Schweizer PKs - Zinsen, Demografie als Herausforderungen
    03.05. LafargeHolcim: Ergebnis Q1, GV (16.00 Uhr)
           Swisscom: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Cham Paper Group: GV (16.00 Uhr)
           Leclanché: GV
           Panalpina: GV (15.30 Uhr)
           Plazza: GV
           Schmolz+Bickenbach: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           SGKB: GV (17.00 Uhr)
           Valiant: Ergebnis Q1
           PKRück: BMK 2016
    04.05. Swiss Re: Ergebnis Q1
           UBS: GV (10.30 Uhr)
           Glencore plc: Production Report Q1
           Molecular Partners: Q1 Management Statement
           Pargesa: Ergebnis Q1, GV (15.00 Uhr)
           Schlatter: GV (16.00 Uhr)
           Zur Rose Group AG: GV
           Seco: Konsumentenstimmungs-Index Q1 2017
           KOF Beschäftigungsindikator
           Swiss Biotech Day 2017 (ab 09.00 Uhr)
           World Tourism Forum Lucerne (inkl. 5. Mai)
    05.05. Datacolor: Ergebnis H1 2016/17
           Hochdorf: GV (17.00 Uhr)
           Metall Zug: GV (17.00 Uhr)
           Straumann: ITI World Symposium (inkl. MK)
           KOF Konjunkturumfragen vom April
           SNB: Devisenreserven per Ende April 2017
    08.05. Schmolz+Bickenbach: GV (13.00 Uhr)
           Vaudoise: GV (16.30 Uhr)
    09.05. Adecco: Ergebnis Q1 (Conf. Call 11.00 Uhr)
           Kühne + Nagel: GV (10.00 Uhr)
           Endress + Hauser AG: BMK 2016
           KTM Industries: Ergebnis Q1
           Orascom DH: GV (15.00 Uhr)
           Calida: GV (13.30 Uhr)
           Seco: Arbeitsmarktdaten April 2017
           EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ankündigung
           BFS: Beherbergungsstatistik März 2017
           3. Digital Economic Forum (inkl. 10.5.)
    10.05. Swiss Life: Zwischenmitteilung Q1
           Airopack: GV (10.00 Uhr)
           Partners Group: GV (16.00 Uhr)
           Temenos: GV (11.00 Uhr)
           Vetropack: GV (11.15 Uhr)
           SNB: MK: Präsentation neue 20-Franken-Note
           FINMA: Roundtable Blockchain (13.00 - 17.00 Uhr)
           Swiss: Verkehrszahlen April 2017
           EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ergebnis
    11.05. Galenica: GV
           Zurich Insurance: Ergebnis Q1
           Molecular Partners: GV (14.00 Uhr)
           Peach Property: GV
           Schaffner: Ergebnis H1 2016/17
           Sunrise: Ergebnis Q1
           Villars: GV (10.15 Uhr)
           Flughafen Zürich: Verkehrszahlen April 2017
           SHL: GV (13.00 Uhr israel. Zeit)
           BFS: Landesindex der Konsumentenpreise April 2017
           Private Banking Day (ab 09.30 Uhr)
    12.05. Richemont: Ergebnis 2016/17 (Webcast 09.00 Uhr)
           BKW: GV (14.00 Uhr)
           Edisun Power: GV (16.00 Uhr)
           Interroll: GV (14.30 Uhr)
           Komax: GV (16.00 Uhr)
           LLB: GV
           Nebag: GV (10.00 Uhr)
           Orell Füssli: GV (15.30 Uhr)
           PSP Swiss Property: Ergebnis Q1
           Swissquote: GV
           Highlight Event: aoGV zu Kapitalerhöhung etc.
    15.05. Castle Private: GV (14.00 Uhr)
           BFS: Produzenten- und Importpreisindex April 2017
           Europa Forum: 'The New Global Race'
    16.05. Sonova: Ergebnis 2016/17, BMK 2016/17
           Berner KB: GV
           Evolva: GV
           HBM: Ergebnis 2016/17
           Orascom DH: Ergebnis Q1
           Valartis: GV (17.00 Uhr)
           Altin: GV
           Castle Alternative: GV (14.00 Uhr)
    17.05. Fenaco: Jahres-MK 2016
           Hügli: GV (16.30 Uhr)
           Newron: R&D and Business Update
           VAT: Q1 Trading Update (inkl. GV)
           ZKB: MK "Schweizer Pensionskassenstudie 2017"
           Schroders Equity Day: Small & Mid Caps
    18.05. Adval Tech: GV (16.45 Uhr)
           Alpiq: GV (15.00 Uhr)
           CFT: GV (15.00 Uhr)
           Valiant: GV
           Züblin: Ergebnis 2016/17
           Alu Kongress 2017 (GV am Vorabend)
           Asset Management 2017: Thema Immobilien (ab 13.00 Uhr)
           Aussenwirtschaftsforum (inkl. MK ab 12.30 Uhr)
           SIX: Exchange Traded Product Day
    19.05. Burkhalter: GV (11.00 Uhr)
           Newron: R&D and Business Update
           Perfect Holding: GV
           Phoenix Mecano: GV (15.00 Uhr)
           Spice Private: GV (14.30 Uhr)
    22.05. Julius Bär: Interim Statement 4 Mte
           Alpine Select: GV 11.00 Uhr)
           Jungfraubahn: GV (14.00 Uhr)
    23.05. Swatch: GV (10.00 Uhr)
           APG SGA: GV
           Lem: Ergebnis 2016/17, BMK 2016/17
           Varia US: Trading Update Q1 (sowie GV)
           EZV: Aussenhandel/Uhrenexporte April
    24.05. Glencore plc: GV 2016 (11.00 Uhr)
           Warteck Invest: GV (17.00 Uhr)
           Ypsomed: Ergebnis 2016/17
           New Venturetec: Ergebnis H1
           BFS: Produktions-, Auftrags-/Umsatzstatistik sekundärer Sektor Q1 2017
    

    Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden.

    yr

    Drucken
  • 26.04.2017 Tagesvorschau International

    Tagesvorschau International

    26.04.2017 | 06:30:02

    FRANKFURT (awp international) - Wirtschafts- und Finanztermine am Mittwoch, den 26. April:

    07:00 D:   Klöckner & Co, Q1-Zahlen
    07:00 E:   Banco Santander, Q1-Zahlen
    07:00 F:   PSA Group, Q1-Zahlen
    07:00 S:   Telia, Q1-Zahlen
    07:20 F:   Air Liquide, Q1 Umsatz
    07:30 D:   Comdirect, Q1-Zahlen (9.30 h Pressefrühstück)
    07:30 D:   Daimler, Q1-Zahlen (endgültig)
    07:30 NL:  KPN, Q1-Zahlen
    08:00 EU:  Acea Nfz-Neuzulassungen 03/17
    08:00 IRL: CRH, Q1 Trading Update
    08:00 GB:  LSE, Q1 Interim Statement
    08:00 N:   Yara, Q1-Zahlen
    08:20 E:   Iberdrola, Q1-Zahlen
    08:45 F:   Verbrauchervertrauen 04/17
    10:00 D:   Gerresheimer, Hauptversammlung, Düsseldorf
    10:00 D:   Munich Re, Hauptversammlung, München
    10:00 D:   Axel Springer, Hauptversammlung, Berlin
    11:00 D:   Schaeffler, Hauptversammlung, Nürnberg
    12:00 USA: Pepsico, Q1-Zahlen
    13:00 USA: Twitter, Q1-Zahlen
    13:00 USA: State Street, Q1-Zahlen
    13:00 USA: United Technologies, Q1-Zahlen
    13:00 USA: Procter & Gamble, Q3-Zahlen
    13:00 GB:  GlaxoSmithKline, Q1-Zahlen
    13:30 USA: Boeing, Q1-Zahlen
    13:30 USA: General Dynamics, Q1-Zahlen
    14:30 F:   Axa, Hauptversammlung
    16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)
    17:45 F:   Vallourec, Q1 Umsatz
    17:50 F:   Saint-Gobain, Q1 Umsatz
    18:00 F:   Arbeitslosenzahlen 03/17
    22:00 USA: Amgen, Q1-Zahlen
    22:05 USA: PayPal, Q1-Zahlen
    - Ohne genaue Zeitangabe
          D:   DIW-Konjunkturbarometer
          D:   Deutsche Börse, Q1-Zahlen
          F:   Capgemini, Q1-Zahlen
          GB:  Standard Chartered, Q1 Interim Statement
          GB:  Fiat Chrysler Automobiles, Q1-Zahlen
          KR:  Hyundai, Q1-Zahlen
          USA: Xilinx, Q4-Zahlen
          USA: Diebold Nixdorf, Hauptversammlung
    - Sonstige Termine
    09:00 D:   Frankfurt Finance Summit "Europe Reloaded - Challenges for the
               Financial Sektor"
               Themen sind u.a.: Europa nach dem Brexit und Cybersicherheit.
               10:15 h Webcall mit Grossbritanniens Brexitminister Davis
               13:00 h Rede von Bundesbank-Vorstandsmitglied Dombret
               13:20 h Rede von Kaspersky-Chef Eugene Kaspersky
               15:40 h Diskussion mit DZ-Bank-Chef Kirsch, DekaBank-Chef Rüdiger
                       und ING-Diba-Chef Boekhout
    09:30 LU:  Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Kraftwerk Hamburg-Moorburg
    09:30 LU:  Urteil Europäischer Gerichtshof zu Internet-Streaming
    10:00 D:   Pk Sal. Oppenheim zu 100 Tage Trump-Regierung in den USA, Frankfurt
    10:30 D:   Pk Strombörse EEX - Jahreszahlen 2016, Leipzig
    11:00 D:   Pk der Bundesvereinigung Logistik (BVL) zu 10 Jahre "Tag der
               Logistik", Berlin
    11:00 D:   Jahres-Pk Banken der Automobilwirtschaft
               Vorgestellt werden unter anderem die kumulierten Jahresergebnisse
               der herstellerverbundenen Autobanken (BMW Bank, FCA Bank
               Deutschland, Ford Bank, Honda Bank, Hyundai Capital Bank Europe,
               Mercedes-Benz Bank, MKG Bank, Opel Bank, RCI Banque, Toyota
               Financial Services, Volkswagen Financial Services)
    14:00 D:   Prozess um Patentklage des ehemaligen VW-Getriebeentwicklers und
               Bugatti-Chefs Wolfgang Schreiber gegen VW, München
          PHP: Gipfeltreffen des ASEAN-Staatenbundes auf den Philippinen
               (bis 27.04.)
          GB:  EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zu Brexit-Gesprächen bei
               britischer Premierministerin Theresa May
          D:   Abschluss W-20-Gipfel im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft
          D:   Fortsetzung Hannover Messe
          CHN: Automesse in Shanghai (bis 27.4.17)
    

    Alle Angaben wurden mit grösster Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.

    /bwi

    Drucken
  • 26.04.2017 4-Wochenvorschau Schweiz

    4-Wochenvorschau Schweiz

    26.04.2017 | 06:30:01

    Zürich (awp) - Nachfolgend die wichtigsten Wirtschafts- und Finanztermine vom 25.04.2017 - 22.05.2017:

    26.04. Credit Suisse: Ergebnis Q1 (Conf. Call 10.00 Uhr)
           BFW: GV (13.30 Uhr)
           BPDG: GV
           Cembra Money Bank: GV (14.00 Uhr)
           LifeWatch: GV (10.00 Uhr)
           LumX Group Limited: Ergebnis 2016
           Messe Schweiz: GV (16.00 Uhr)
           PAX Anlage: GV (15.00 Uhr)
           SFS: GV (17.30 Uhr)
           Varia US: BMK 2016
           Walliser KB: GV (17.00 Uhr)
           Logitech: Ergebnis, BMK 2016/17
           Varia US: Ergebnis 2016
           UBS-Konsumindikator März
           CS-CFA Index April
    27.04. Clariant: Umsatz/EBITDA Q1
           Roche: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Basilea: GV (14.00 Uhr)
           Basler KB: GV (18.00 Uhr)
           BC Jura: GV (18.30 Uhr)
           BCV: GV (16.00 Uhr)
           Bucher: Umsatz Q1
           Dufry: GV (14.00 Uhr)
           Elma Electronic: GV (16.00 Uhr)
           GAM: GV (10.00 Uhr)
           Investis: GV (10.00 Uhr)
           KTM Industries: GV
           Meyer Burger: GV (10.00 Uhr)
           Straumann: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Sulzer: Bestellungseingang Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Swisscom: MK zu Umstellung Festnetztelefonie auf IP-Technologie
           Zwahlen et Mayr: GV (17.00 Uhr)
           SNB: Ergebnis Q1
           BAKBASEL: Frühjahrs-Prognosetagung (09.15 - 12.40 Uhr)
           Swiss: Ergebnis Q1
           EZV: Aussenhandel/Uhrenexporte März
           MK: "Samsung Pay" in der Schweiz
           GastroSuisse: Jahres-MK
    28.04. Bâloise: GV (10.15 Uhr)
           Credit Suisse: GV (10.30 Uhr)
           UBS: Ergebnis Q1 (Webcast 09.00 Uhr)
           Arbonia: GV (16.00 Uhr)
           CI Com: Ergebnis 2016
           Eastern Property: Ergebnis 2016
           Glarner KB: GV
           Helvetia: GV (10.00 Uhr)
           Norinvest: Ergebnis 2016
           Starrag: GV (10.30 Uhr)
           VP Bank: GV (17.30 Uhr)
           SNB: GV mit Referaten von Jean Studer und Thomas Jordan
           Lastminute.com: GV (11.30 Uhr)
           KOF Konjunkturbarometer
           BFS: Lohnentwicklung 2016
           Auktionshaus Rapp: MK zu 120 Jahre Goldvreneli
           Deloitte-Studie: 'Kompetenzen im digitalen Zeitalter' 
    29.04. Zuger KB: GV (15.00 Uhr)
    01.05. 1. Mai: Börse SIX geschlossen - Eingeschränkter AWP-Dienst
           BFS: Detailhandelsumsätze im März 2017 (09.15 Uhr)
    02.05. Geberit: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Bque Pr Rothschild: GV (10.00 Uhr)
           Dufry: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Oerlikon: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Einkaufsmanager-Index (PMI) April 2017
           CS: MK Schweizer PKs - Zinsen, Demografie als Herausforderungen
    03.05. LafargeHolcim: Ergebnis Q1, GV (16.00 Uhr)
           Swisscom: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Cham Paper Group: GV (16.00 Uhr)
           Leclanché: GV
           Panalpina: GV (15.30 Uhr)
           Plazza: GV
           Schmolz+Bickenbach: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           SGKB: GV (17.00 Uhr)
           Valiant: Ergebnis Q1
           PKRück: BMK 2016
    04.05. Swiss Re: Ergebnis Q1
           UBS: GV (10.30 Uhr)
           Glencore plc: Production Report Q1
           Molecular Partners: Q1 Management Statement
           Pargesa: Ergebnis Q1, GV (15.00 Uhr)
           Schlatter: GV (16.00 Uhr)
           Zur Rose Group AG: GV
           Seco: Konsumentenstimmungs-Index Q1 2017
           KOF Beschäftigungsindikator
           Swiss Biotech Day 2017 (ab 09.00 Uhr)
           World Tourism Forum Lucerne (inkl. 5. Mai)
    05.05. Datacolor: Ergebnis H1 2016/17
           Hochdorf: GV (17.00 Uhr)
           Metall Zug: GV (17.00 Uhr)
           Straumann: ITI World Symposium (inkl. MK)
           KOF Konjunkturumfragen vom April
           SNB: Devisenreserven per Ende April 2017
    08.05. Schmolz+Bickenbach: GV (13.00 Uhr)
           Vaudoise: GV (16.30 Uhr)
    09.05. Adecco: Ergebnis Q1 (Conf. Call 11.00 Uhr)
           Kühne + Nagel: GV (10.00 Uhr)
           Endress + Hauser AG: BMK 2016
           KTM Industries: Ergebnis Q1
           Orascom DH: GV (15.00 Uhr)
           Calida: GV (13.30 Uhr)
           Seco: Arbeitsmarktdaten April 2017
           EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ankündigung
           BFS: Beherbergungsstatistik März 2017
           3. Digital Economic Forum (inkl. 10.5.)
    10.05. Swiss Life: Zwischenmitteilung Q1
           Airopack: GV (10.00 Uhr)
           Partners Group: GV (16.00 Uhr)
           Temenos: GV (11.00 Uhr)
           Vetropack: GV (11.15 Uhr)
           SNB: MK: Präsentation neue 20-Franken-Note
           FINMA: Roundtable Blockchain (13.00 - 17.00 Uhr)
           Swiss: Verkehrszahlen April 2017
           EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ergebnis
    11.05. Galenica: GV
           Zurich Insurance: Ergebnis Q1
           Molecular Partners: GV (14.00 Uhr)
           Peach Property: GV
           Schaffner: Ergebnis H1 2016/17
           Sunrise: Ergebnis Q1
           Villars: GV (10.15 Uhr)
           Flughafen Zürich: Verkehrszahlen April 2017
           SHL: GV (13.00 Uhr israel. Zeit)
           BFS: Landesindex der Konsumentenpreise April 2017
           Private Banking Day (ab 09.30 Uhr)
    12.05. Richemont: Ergebnis 2016/17 (Webcast 09.00 Uhr)
           BKW: GV (14.00 Uhr)
           Edisun Power: GV (16.00 Uhr)
           Interroll: GV (14.30 Uhr)
           Komax: GV (16.00 Uhr)
           LLB: GV
           Nebag: GV (10.00 Uhr)
           Orell Füssli: GV (15.30 Uhr)
           PSP Swiss Property: Ergebnis Q1
           Swissquote: GV
           Highlight Event: aoGV zu Kapitalerhöhung etc.
    15.05. Castle Private: GV (14.00 Uhr)
           BFS: Produzenten- und Importpreisindex April 2017
           Europa Forum: 'The New Global Race'
    16.05. Sonova: Ergebnis, BMK 2016/17
           Berner KB: GV
           Evolva: GV
           HBM: Ergebnis 2016/17
           Orascom DH: Ergebnis Q1
           Valartis: GV (17.00 Uhr)
           Altin: GV
           Castle Alternative: GV (14.00 Uhr)
    17.05. Fenaco: Jahres-MK 2016
           Hügli: GV (16.30 Uhr)
           Newron: R&D and Business Update
           VAT: Q1 Trading Update (inkl. GV)
           Schroders Equity Day: Small & Mid Caps
    18.05. Adval Tech: GV (16.45 Uhr)
           Alpiq: GV (15.00 Uhr)
           CFT: GV
           Valiant: GV
           Züblin: Ergebnis 2016/17
           Alu Kongress 2017 (GV am Vorabend)
           Asset Management 2017: Thema Immobilien (ab 13.00 Uhr)  
           Aussenwirtschaftsforum (inkl. MK ab 12.30 Uhr)
           SIX: Exchange Traded Product Day
    19.05. Burkhalter: GV (11.00 Uhr)
           Newron: R&D and Business Update
           Perfect Holding: GV
           Phoenix Mecano: GV (15.00 Uhr)
           Spice Private: GV
    22.05. Julius Bär: Interim Statement 4 Mte
           Alpine Select: GV
           Jungfraubahn: GV (14.00 Uhr)
    23.05. Swatch: GV (10.00 Uhr)
           APG SGA: GV
           Lem: Ergebnis, BMK 2016/17
           Varia US: Trading Update Q1 (sowie GV)
           EZV: Aussenhandel/Uhrenexporte April
    

    Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden.

    uh

    Drucken
  • 25.04.2017 Hinweis: Compagnie Financière Tradition publiziert Q1-Umsatz erst am 28. April

    Hinweis: Compagnie Financière Tradition publiziert Q1-Umsatz erst am 28. April

    25.04.2017 | 08:16:25

    Zürich (awp) - Die Westschweizer Broker-Gruppe Compagnie Financière Tradition (CFT) wird die Umsatzzahlen zum ersten Quartal 2017 am Freitag den 28. April veröffentlichen. Im AWP-Kalender wurde noch der (heutige) Dienstag als Publikationstag aufgeführt.

    mk/tp

    Drucken
  • 25.04.2017 Tagesvorschau International

    Tagesvorschau International

    25.04.2017 | 06:30:01

    FRANKFURT (awp international) - Wirtschafts- und Finanztermine am Dienstag, den 25. April:

    06:30 F:   Essilor International, Q1 Umsatz
    07:00 D:   SAP, Q1-Zahlen
    07:00 D:   Covestro, Q1-Zahlen
    07:00 F:   Safran, Q1 Umsatz
    07:20 S:   Volvo AB, Q1-Zahlen
    07:30 S:   Ericsson, Q1-Zahlen
    07:30 D:   Aixtron, Q1-Zahlen
    08:00 D:   Bauhauptgewerbe 02/17
    08:00 D:   Rocket Internet, Q1-Zahlen und Capital Markets Day
    08:00 D:   Puma, Q1-Zahlen (endgültig; Call 9.30 h)
    08:45 F:   Geschäftsklima 04/17
    09:00 A:   Industrieproduktion 02/17
    10:00 D:   Kuka, Pk zu Zukunftsprojekten anl. der Hannover Messe 2017
    12:00 USA: DuPont, Q1-Zahlen
    12:25 USA: Eli Lilly, Q1-Zahlen
    13:00 USA: Coca-Cola, Q1-Zahlen
    13:25 USA: Lockheed Martin, Q1-Zahlen
    13:30 USA: 3M, Q1-Zahlen
    13:30 USA: Caterpillar, Q1-Zahlen
    14:00 USA: McDonald's, Q1-Zahlen
    14:00 HU:  Zentralbank Zinsentscheid
    15:00 B:   Geschäftsklima 04/17
    15:00 USA: FHFA-Index 02/17
    16:00 USA: Verkauf neuer Häuser 03/17
    16:00 USA: Verbrauchervertrauen 04/17
    17:40 F:   Kering, Q1 Umsatz
    17:45 F:   Unibail Rodamco, Q1 Umsatz
    22:00 USA: AT&T, Q1-Zahlen
    22:30 USA: Texas Instruments, Q1-Zahlen
    - Ohne genaue Zeitangabe
          D:   Sixt, Analystenkonferenz
          USA: Corning, Q1-Zahlen
          USA: Biogen, Q1-Zahlen
          USA: AK Steel Holding, Q1-Zahlen
          USA: Cree, Q3-Zahlen
    - Sonstige Termine
    09:00 D:   Fortsetzung Hannover Messe (bis 28.04.)
    10:00 D:   Berufungsverhandlung zur Klage eines Porschefahrers gegen eine
               Leasingfirma, Stuttgart
    10:00 D:   Pk der IG Metall zu den Ergebnissen der Beschäftigtenbefragung 2017
    10:30 D:   Jahres-Pk Deutsche Flugsicherung zum Geschäftsjahr 2016 und
               Sicherheitsfragen im Luftverkehr, Langen
    10:30 D:   Bilanz-Pk R+V Versicherung zum Geschäftsjahr 2016, Wiesbaden
    11:00 D:   Bilanz-Pk Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, Leipzig
    11:00 D:   Pk Stihl - Jahreszahlen, Stuttgart
    11:30 D:   Mündliche Verhandlung im Prozess eines Autobesitzers gegen VW als
               Verkäufer im Zuge des VW-Abgasskandals, Braunschweig
    14:00 D:   Der frühere Top-Manager Thomas Middelhoff sagt als Zeuge im
               millionenschweren Streit mit Bankhaus Sal. Oppenheim und Sparkasse
               KölnBonn aus, Köln
    15:00 D:   Pk Zentralverband Deutsches Baugewerbe und IG Bauen-Agrar-Umwelt zu
               den Auswirkungen der Reform der Handwerksverordnung 2003/2004
    18:00 D:   1. Hessischer Bankentag anlässlich des 70. Jubiläums des
               Bankenverbandes Hessen - mit Festvorträgen von BdB-Präsident
               Hans-Walter Peters und Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret
          EU:  Informelles Treffen der EU-Umweltminister auf Malta
          CHN: Automesse in Shanghai (bis 27.4.17)
    

    Alle Angaben wurden mit grösster Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.

    /bwi

    Drucken
  • 25.04.2017 4-Wochenvorschau Schweiz

    4-Wochenvorschau Schweiz

    25.04.2017 | 06:30:00

    Zürich (awp) - Nachfolgend die wichtigsten Wirtschafts- und Finanztermine vom 25.04.2017 - 22.05.2017:

    25.04. Lonza: Business-Update Q1 (Conf. Call 14.30 Uhr)
                  GV (10.00 Uhr)
           Novartis: Ergebnis Q1 (Webcast 14.00 Uhr)
           Schindler: Kennzahlen Q1 (Conf Call 10.00 Uhr)
           Swiss Life: GV (14.00 Uhr)
           Adval Tech: BMK 2016
           BCGE: GV (16.30 Uhr)
           CFT: Ergebnis Q1
           Conzzeta: GV (16.30 Uhr)
           Feintool: Ergebnis Q1, GV (10.00 Uhr)
           IVF Hartmann: GV (10.30 Uhr)
           Mikron: GV (16.00 Uhr)
           Phoenix Mecano: Ergebnis Q1, BMK
           Schweiter: GV (10.30 Uhr)
           u-blox: GV (16.00 Uhr)
           AMS: Conf. Call Q1
           Groupe Minoteries: Ergebnis 2016
           Swiss Textiles: Jahres-MK 2017
    26.04. Credit Suisse: Ergebnis Q1 (Conf. Call 10.00 Uhr)
           BFW: GV (13.30 Uhr)
           BPDG: GV
           Cembra Money Bank: GV (14.00 Uhr)
           LifeWatch: GV (10.00 Uhr)
           LumX Group Limited: Ergebnis 2016
           Messe Schweiz: GV (16.00 Uhr)
           PAX Anlage: GV (15.00 Uhr)
           SFS: GV (17.30 Uhr)
           Varia US: BMK 2016
           Walliser KB: GV (17.00 Uhr)
           Logitech: Ergebnis, BMK 2016/17
           Varia US: Ergebnis 2016
           UBS-Konsumindikator März
           CS-CFA Index April
    27.04. Clariant: Umsatz/EBITDA Q1
           Roche: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Basilea: GV (14.00 Uhr)
           Basler KB: GV (18.00 Uhr)
           BC Jura: GV (18.30 Uhr)
           BCV: GV (16.00 Uhr)
           Bucher: Umsatz Q1
           Dufry: GV (14.00 Uhr)
           Elma Electronic: GV (16.00 Uhr)
           GAM: GV (10.00 Uhr)
           Investis: GV (10.00 Uhr)
           KTM Industries: GV
           Meyer Burger: GV (10.00 Uhr)
           Straumann: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Sulzer: Bestellungseingang Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Swisscom: MK zu Umstellung Festnetztelefonie auf IP-Technologie
           Zwahlen et Mayr: GV (17.00 Uhr)
           SNB: Ergebnis Q1
           BAKBASEL: Frühjahrs-Prognosetagung (09.15 - 12.40 Uhr)
           Swiss: Ergebnis Q1
           EZV: Aussenhandel/Uhrenexporte März
           MK: "Samsung Pay" in der Schweiz
           GastroSuisse: Jahres-MK
    28.04. Bâloise: GV (10.15 Uhr)
           Credit Suisse: GV (10.30 Uhr)
           UBS: Ergebnis Q1 (Webcast 09.00 Uhr)
           Arbonia: GV (16.00 Uhr)
           CI Com: Ergebnis 2016
           Eastern Property: Ergebnis 2016
           Glarner KB: GV
           Helvetia: GV (10.00 Uhr)
           Norinvest: Ergebnis 2016
           Starrag: GV (10.30 Uhr)
           VP Bank: GV (17.30 Uhr)
           SNB: GV mit Referaten von Jean Studer und Thomas Jordan
           Lastminute.com: GV (11.30 Uhr)
           KOF Konjunkturbarometer
           BFS: Lohnentwicklung 2016
           Auktionshaus Rapp: MK zu 120 Jahre Goldvreneli
           Deloitte-Studie: 'Kompetenzen im digitalen Zeitalter' 
    29.04. Zuger KB: GV (15.00 Uhr)
    01.05. 1. Mai: Börse SIX geschlossen - Eingeschränkter AWP-Dienst
           BFS: Detailhandelsumsätze im März 2017 (09.15 Uhr)
    02.05. Geberit: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Bque Pr Rothschild: GV (10.00 Uhr)
           Dufry: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Oerlikon: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           Einkaufsmanager-Index (PMI) April 2017
           CS: MK Schweizer PKs - Zinsen, Demografie als Herausforderungen
    03.05. LafargeHolcim: Ergebnis Q1, GV (16.00 Uhr)
           Swisscom: Ergebnis Q1 (Conf. Call 09.00 Uhr)
           Cham Paper Group: GV (16.00 Uhr)
           Leclanché: GV
           Panalpina: GV (15.30 Uhr)
           Plazza: GV
           Schmolz+Bickenbach: Ergebnis Q1 (Conf. Call 14.00 Uhr)
           SGKB: GV (17.00 Uhr)
           Valiant: Ergebnis Q1
           PKRück: BMK 2016
    04.05. Swiss Re: Ergebnis Q1
           UBS: GV (10.30 Uhr)
           Glencore plc: Production Report Q1
           Molecular Partners: Q1 Management Statement
           Pargesa: Ergebnis Q1, GV (15.00 Uhr)
           Schlatter: GV (16.00 Uhr)
           Zur Rose Group AG: GV
           Seco: Konsumentenstimmungs-Index Q1 2017
           KOF Beschäftigungsindikator
           Swiss Biotech Day 2017 (ab 09.00 Uhr)
           World Tourism Forum Lucerne (inkl. 5. Mai)
    05.05. Datacolor: Ergebnis H1 2016/17
           Hochdorf: GV (17.00 Uhr)
           Metall Zug: GV (17.00 Uhr)
           Straumann: ITI World Symposium (inkl. MK)
           KOF Konjunkturumfragen vom April
           SNB: Devisenreserven per Ende April 2017
    08.05. Schmolz+Bickenbach: GV (13.00 Uhr)
           Vaudoise: GV (16.30 Uhr)
    09.05. Adecco: Ergebnis Q1 (Conf. Call 11.00 Uhr)
           Kühne + Nagel: GV (10.00 Uhr)
           Endress + Hauser AG: BMK 2016
           KTM Industries: Ergebnis Q1
           Orascom DH: GV (15.00 Uhr)
           Calida: GV (13.30 Uhr)
           Seco: Arbeitsmarktdaten April 2017
           EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ankündigung
           BFS: Beherbergungsstatistik März 2017
           3. Digital Economic Forum (inkl. 10.5.)
    10.05. Swiss Life: Zwischenmitteilung Q1
           Airopack: GV (10.00 Uhr)
           Partners Group: GV (16.00 Uhr)
           Temenos: GV (11.00 Uhr)
           Vetropack: GV (11.15 Uhr)
           SNB: MK: Präsentation neue 20-Franken-Note
           FINMA: Roundtable Blockchain (13.00 - 17.00 Uhr)
           Swiss: Verkehrszahlen April 2017
           EFV/SNB: Eidgenössische Anleihe - Ergebnis
    11.05. Galenica: GV
           Zurich Insurance: Ergebnis Q1
           Molecular Partners: GV (14.00 Uhr)
           Peach Property: GV
           Schaffner: Ergebnis H1 2016/17
           Sunrise: Ergebnis Q1
           Villars: GV (10.15 Uhr)
           Flughafen Zürich: Verkehrszahlen April 2017
           SHL: GV (13.00 Uhr israel. Zeit)
           BFS: Landesindex der Konsumentenpreise April 2017
           Private Banking Day (ab 09.30 Uhr)
    12.05. Richemont: Ergebnis 2016/17 (Webcast 09.00 Uhr)
           BKW: GV (14.00 Uhr)
           Edisun Power: GV (16.00 Uhr)
           Interroll: GV (14.30 Uhr)
           Komax: GV (16.00 Uhr)
           LLB: GV
           Nebag: GV (10.00 Uhr)
           Orell Füssli: GV (15.30 Uhr)
           PSP Swiss Property: Ergebnis Q1
           Swissquote: GV
           Highlight Event: aoGV zu Kapitalerhöhung etc.
    15.05. Castle Private: GV (14.00 Uhr)
           BFS: Produzenten- und Importpreisindex April 2017
           Europa Forum: 'The New Global Race'
    16.05. Sonova: Ergebnis, BMK 2016/17
           Berner KB: GV
           Evolva: GV
           HBM: Ergebnis 2016/17
           Orascom DH: Ergebnis Q1
           Valartis: GV (17.00 Uhr)
           Altin: GV
           Castle Alternative: GV (14.00 Uhr)
    17.05. Fenaco: Jahres-MK 2016
           Hügli: GV (16.30 Uhr)
           Newron: R&D and Business Update
           VAT: Q1 Trading Update (inkl. GV)
           Schroders Equity Day: Small & Mid Caps
    18.05. Adval Tech: GV (16.45 Uhr)
           Alpiq: GV (15.00 Uhr)
           CFT: GV
           Valiant: GV
           Züblin: Ergebnis 2016/17
           Alu Kongress 2017 (GV am Vorabend)
           Asset Management 2017: Thema Immobilien (ab 13.00 Uhr)  
           Aussenwirtschaftsforum (inkl. MK ab 12.30 Uhr)
           SIX: Exchange Traded Product Day
    19.05. Burkhalter: GV (11.00 Uhr)
           Newron: R&D and Business Update
           Perfect Holding: GV
           Phoenix Mecano: GV (15.00 Uhr)
           Spice Private: GV
    22.05. Julius Bär: Interim Statement 4 Mte
           Alpine Select: GV
           Jungfraubahn: GV (14.00 Uhr)
    

    Für Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden.

    uh

    Drucken
  • 24.04.2017 Tagesvorschau International

    Tagesvorschau International

    24.04.2017 | 06:30:01

    FRANKFURT (awp international) - Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 24. April:

    07:00 B:   UCB                                      Q1-Zahlen
    07:00 NL:  Philipps                                 Q1-Zahlen
    08:00 GB:  Anglo American                           Q1 Production Report
    10:00 D:   Innogy                                   Hauptversammlung, Essen
    10:00 D:   ifo-Geschäftsklimaindex 04/17
    12:00 D:   Deutsche Bundesbank Monatsbericht 04/17
    12:50 USA: Halliburton                              Q1-Zahlen
    14:30 USA: CFNA-Index 03/17
    22:00 USA: Alcoa                                    Q1-Zahlen
    22:05 USA: T-Mobile US                              Q1-Zahlen
    23:00 USA: Whirlpool                                Q1-Zahlen
    - Ohne genaue Zeitangabe
          A:   Telekom Austria                          Q1-Zahlen
          D:   Sartorius                                Q1-Zahlen
          D:   Sixt                                     Geschäftsbericht
          D:   Amadeus Fire                             Q1-Zahlen
    - Sonstige Termine
    09:00 D:   Beginn Hannover Messe (bis 28.04.)
               09:00 h VDMA-Pressekonferenz / 09:30 h Eröffnungsrundgang mit
               Bundeskanzlerin Angela Merkel und Polens Ministerpräsidentin Beata
               Szydlo / 09:30 h Bundesverband Energie- und Wasserwirtschaft /
               10:00 h VDE-Pressekonferenz / 10:30 h Bitkom-Pressekonferenz /
               11:00 h VDI-Pressekonferenz / 11:00 h ZVEI-Pressekonferenz /
               11:05 h Polnisch-deutscher Business-Gipfel / 11:15 h VDMA zu
               Energieanlagenbau / 11:20 h Pk zum Einsatz von Brennstoffzellenzügen/
               12:00 h Pk Deutsche Telekom / 12:15 h Pk Bundesverband der Deutschen
               Industrie / 13:00 h Pk Robert Bosch GmbH / 18:30 h Pk Siemens AG
    09:30 D:   Pk UBS zum Markt für Börsengänge, Frankfurt
    10:30 D:   Mündliche Verhandlung im Prozess eines Autobesitzers gegen Verkäufer
               und VW als Hersteller im Zuge des VW-Abgasskandals, Braunschweig
    10:30 D:   Jahres-Pk Verband der Pfandbriefbanken
          CHN: Automesse in Shanghai (bis 27.4.17)
    

    Alle Angaben wurden mit grösster Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.

    /bwi

    Drucken
Datenquelle:  SIX Financial Information AG